Du hast ein eigenes Webprojekt am Start, alles ist bereit und nun kannst Du es garnicht erwarten, dass deine Seite so richtig in Schwung kommt und anläuft? Tja, dabei gibt es häufig zu Beginn aber insbesondere ein Problem: die Besucher bleiben aus. Statt richtig durchzustarten, wartest und hoffst Du vergeblich auf Traffic oder aber die Zahl Deiner Besucher wächst nur mäßig. Dieser Artikel zeigt Dir, wie Du mit ein paar wenigen Tricks deinen Traffic erhöhen und den Start deiner Seite so richtig pushen kannst.

4 Möglichkeiten um Besucher auf Dein Webprojekt aufmerksam zu machen

Wie so häufig führen auch beim Traffic viele Wege nach Rom. Es gibt also verschiedene Optionen, wie Du den Traffic für Dein Webprojekt steigern kannst. Je mehr Du davon miteinander kombinierst, desto mehr Besucher kannst du anlocken.

Möglichkeit 1: SEO

Die Suchmaschinenoptimierung bei Google wird wahrscheinlich von jedem Besitzer eines Webprojekts angewendet. Daher ist es mittlerweile auch ziemlich schwer, mit einzelnen Hauptkeywords weit oben zu ranken. Stattdessen solltest Du auf spezifische Longtail-Keywords setzen, da hier die verwendete Dichte noch nicht so hoch ist. Dementsprechend erscheinst Du für Besucher viel früher in der Ergebnisanzeige Ihrer Suche und kannst dadurch den Traffic auf Deiner Seite steigern. Dafür sollte Deine Onpage-Optimierung auf dem Punkt sein und auch Backlinks sollten auf Deiner Seite zu finden sein.

Möglichkeit 2: spannende Artikel und Themen

In Kombination mit SEO solltest Du Deinen Besuchern aber auch spannende Themen und gute Artikel zur Verfügung stellen, damit diese Deine Seite nicht gleich wieder verlassen. Denn dies ist in der Regel der Hauptweg, wie User zu deinem Webprojekt finden. Um so richtig aufzufallen, solltest Du Dir zudem überlegen, wie Du dich zum Beispiel durch Schreibstil, Textaufbau oder andere Elemente von anderen Websites abheben und Deinen Besuchern damit einen Mehrwert bieten kannst.

Möglichkeit 3: Gastautoren

Zudem ist es sinnvoll, auf die Hilfe von Experten zurückzugreifen und einige Themen, von echten Profis erläutern zu lassen. Gastartikel heben nicht nur die Qualität deines Contents enorm, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit für einen besseren Traffic auf Deiner Seite. Der Gastautor ist vielleicht ein bekannter Experte auf einem Gebiet und sobald User seinen Namen bei Ihrer Suche aufblitzen sehen, sind sie mit einem Klick sofort auf deiner Website.

Möglichkeit 4: Werbung

Zu guter Letzt, gibt es natürlich noch die klassische Möglichkeit, einfach Werbung zu schalten. Dabei solltest Du aber immer Kosten und Nutzen genau abwägen und nicht blindlings investieren. Denn nicht immer lohnt es sich wirklich für Banner oder Google AdWords Geld auszugeben. Um eine gute Entscheidung zu treffen, solltest Du Dir daher zunächst immer die Klickpreise und TKPs genau anschauen. Wenn diese vielversprechend sind, dann kannst Du natürlich aber auch mit Werbung mehr Besucher auf Deine Seite locken.

Fazit

Egal ob Anfänger oder bereits Fortgeschrittener – nicht selten entwickeln sich, besonders wenn es um den Traffic für Dein Webprojekt geht, die falschen Vorstellungen und Hoffnungen. Als Unerfahrener schätzt planst Du den Zeitraum des Anlaufen vielleicht viel zu willkürlich ein. Dadurch erkennst Du vielleicht Schwachstellen nicht rechtzeitig oder aber Du bist viel zu ungeduldig und planst alles über den Haufen zu werfen. Genauso denken Profis oft, dass Sie die Anfangsphase eines Webprojekts bereits in- und auswendig kennen und den Traffic daher ziemlich gut einschätzen können. Stattdessen solltest Du aber bedenken, dass die anfängliche Phase einer Website genauso individuell ist, wie jedes Webprojekt selbst. Wie bereits zuvor erwähnt, kommt es zum Beispiel auf das Thema oder die Art und Menge der Werbung an, in die Du investierst. Versteife Dich daher am besten nicht zu sehr auf einen fixen Termin oder Zeitraum. Wenn Dein Webprojekt nach ca. 12 Wochen die magische Grenze von 1.000 Besuchern erreicht hat, kannst Du in der Regel sehr zufrieden sein.

Zum eigenen Webprojekt mit Projektify

Vielleicht bist Du aber auch noch garnicht im Besitz eines eigenen Webprojekts und überlegst wie Du ein solches erwerben kannst? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

 

Wie findest du das?

Ich bin einer der beiden Vorstände des Projektify e.V. und maßgeblich für Koordination der Projekte sowie das Marketing verantwortlich. Außerdem treibe ich die Expansion von Projectify.fr in Frankreich voran. Neben Projektify schreibe ich meine Doktorarbeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen