Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat die Gründung im Internet an Bedeutung gewonnen. Grund hierfür sind insbesondere die vielfältigen Möglichkeiten des Internets, welche eine Unternehmensgründung und kaum noch Risiken bieten vereinfachen (Projektify 2017). Kein Wunder, dass viele Magazine und bekannte Gründer immer wieder den Satz: „es war noch nie so einfach zu gründen“ immer wieder zitieren.

Ziel der Studie ist es die Tätigkeiten und Motive von Gründern im Internet zu untersuchen und Tipps für Websitebetreiber daraus abzuleiten. Dazu wurden in dieser Studie 89 Websitebetreiber online befragt.

Die wichtigsten Ergebnisse sind, dass die Mehrzahl der Gründer im Internet eine sogenannte Nebentätigkeit anstreben, da diese den Risiken einer Vollzeiterwerbsselbstständigkeit gegenüberstehen. Als Nebenerwerbsselbstständigkeit zählt jede berufliche Selbstständigkeit, die in Teilzeit (maximal 35 Stunden/Woche) neben einer abhängigen Beschäftigung oder einer Vollzeiterwerbsselbstständigkeit erbracht wird (Inmit 2013, S.14). Laut dem kfW-Gründungsmonitor (2017, S.1) werden knapp 60% mit dem vorläufigen Ziel einer nebenerwerblichen Gründung vollzogen.

Zu den häufigsten Motiven einer Gründung im Nebenerwerb zählen die Ergänzung des Einkommens und die Erprobung einer Geschäftsidee. Nach einer erfolgreichen Testphase wird diese Idee in einigen Fällen in Form einer Vollzeiterwerbsselbstständigkeit weiterverfolgt. Trotz der zahlreichen Marketingvorteile von Internetunternehmen sollten Gründer lau der Befragten nicht auf einen Businessplan verzichten, der dem Scheitern einer Unternehmung entgegenwirkt. Ebenso ist die Wahl der richtigen Rechtsform entscheidend für den weiteren Geschäftsverlauf.

Bei der Befragung von Website-Betreibern zeigte sich, dass die Verdienstmöglichkeiten einer nebenberuflichen Gründung im Internet grundlegend gering ausfallen, einige Betreiber von Websites dagegen von ihrer Nebenerwerbsselbstständigkeit leben könnten. Sowohl bei der Höhe des Einkommens als auch im zeitlichen Aufwand bilden sich zwei Lager aus. Das eine Lager von Website-Betreibern investiert unter 15 Stunden pro Woche in ihre Selbstständigkeit und verdient im Schnitt deutlich weniger als das andere Lager, welches mehr als 30 Stunden pro Woche aufwendet. Eine hohe Besucherzahl der Unternehmenswebsite ist ebenfalls ein Faktor für einen größer ausfallenden Gewinn. Bei den Motiven einer Unternehmensgründung im Nebenerwerb zählen sowohl die Ergänzung des Einkommens, die Unabhängigkeit und die Umsetzung einer Idee zu den Beliebtesten. Die Verdienstmöglichkeiten von Website-Betreibern sind sehr breit verteilt, wobei das Affiliate-Marketing und der Online-Shop zu den Häufigsten zählen.

Zusammenfassend ist die Gründung im Internet speziell mit sogenannten digitalen Geschäftsmodellen nachhaltig vereinfacht worden und bietet deutlich weniger Risiko als traditionelle Gründungen. Dies könnte ein Grund sein, dass die nebenberuflichen Gründungen auf Basis solcher Geschäftsmodelle zunehmen.

Studie pdf downloaden

Quellen

KfW Bankengruppe, Dr. Metzger, G. 2017. „KfW-Gründungsmonitor 2017,“ KfW Bankengruppe

Inmit 2013. „Beweggründe und Erfolgsfaktoren bei Gründungen im Nebenerwerb,“ Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Projektify 2017. „Sammelband ausgewählter Artikel zu Webprojekten, Startups und Unternehmen,“ https://projektify.de/webprojekte-unternehmen-startups/

 

Wie findest du das?

Projektify ist ein Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Wir haben bereits selbst erfolgreich ein StartUp verkauft und kennen die potentiellen Schwierigkeiten. Mit unserem Verein, möchten wir anderen Gründern eine kostenlose Plattform für den Handel bieten und zudem über Wissenswertes im Zusammenhang mit (Online-)Unternehmen informieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen