Mit speziellen Webprojekten kommt häufig ein Problem daher: Zu geringer Traffic auf Nischenseiten. Dieser Artikel zeigt Dir, wie Du dieses Problem lösen kannst!

Wieviel Traffic auf Nischenseiten ist überhaupt nötig?

Gerade Anfänger überschätzen häufig die Zahl an Besuchern, die sie schlussendlich wirklich benötigen, um Einnahmen zu erzielen. Eine Nischenseite ist nämlich eben eine Nische. Niemals wirst Du hier so viele User vereinen können, wie für weingefächerte Themengebiete. Allerdings stellt Deine Nische sicher, dass die richtigen Besucher zu Dir finden. Nämlich die, die sich nicht nur für das Thema interessieren, sondern auch eine Kaufabsicht besitzen. Dementsprechend benötigst Du prozentual gesehen, viel weniger Traffic auf Deiner Seite um ähnliche Umsätze zu erzielen wie normale Websites. Bereits wenige hundert Besucher im Monat können Dir schon ein gutes Einkommen mit Deiner Nische bescheren.

4 Tipps um erste Besucher anzulocken

In aller erster Linie solltest Du immer ein wenig Geduld haben. Auch Traffic auf Nischenseiten stellt sich nicht über Nacht ein. Trotzdem können Dir folgende Artikel dabei helfen, die Zahl deiner Besucher stetig zu steigern.

Gute Artikel

Besonders bei Nischenseiten geht es um den Content den Du anbietest. Der Inhalt Deiner Seite spiegelt wieder, wie erfahren Du mit der Nische bist. Kannst Du informative und faktenbasierte Artikel zur Verfügung stellen, weckt dies schnell das Vertrauen der Besucher zu Dir. Mit ausgefeilten Hintergrundartikeln kannst Du zudem gute Rankings in Google erzielen. Vorausgesetzt natürlich auch die Suchmaschinenoptimierung Deiner Seite passt. Gerade die Basisartikel helfen dabei, dass Besucher sich auf der Seite eines Experten wiedererkennen und dementsprechend höheren Wert auf z.B. Produktempfehlungen von Dir legen. Dies kann die Kaufabsicht deiner User enorm erhöhen und einen konstanten Traffic generieren, da diese auch in Zukunft auf Dich als Informationsquelle zurückgreifen werden.

Gastautoren

Wenn Du Dich selbst aber noch nicht ausreichend als Profi darstellen kannst, kannst Du auch Gastartikel zur Hilfe nehmen. Wenn User in der Ergebnisanzeige Ihrer Suche bekannte Experten wiederfinden, sind sie viel eher dazu geneigt auf den Link zu klicken und landen schließlich auf deiner Seite. Und auch hier kannst Du das Vertrauen deiner Besucher zu Dir enorm steigern, da Du nicht nur einen Mehrwert, sondern auch Professionalität vermitteln kannst.

Backlinks

Aber auch durch Backlinks kannst Du ein besseres Ranking bei Google erzielen. Backlinks kannst Du zum Beispiel dadurch erhalten, dass Du selbst Gastartikel für andere Website schreibst und diese im Gegenzug dafür Deine Seite in diesem Artikel verlinken. Am besten beachtest Du dafür folgende Tricks:

Website: Finde bekannte Websiten die zu deiner Nische passen und eine hohe Rate deiner Zielgruppe aufweisen!

Content: Spannende Artikel verfassen – denn nur so sind externe Website dazu bereit, deinen Artikel auch auf Ihrer Seite zu veröffentlichen!

Verzeichnisse: Nutze Verzeichnisse wie z.B. Bloggerei.de oder TopBlogs.de um an vielen Stellen des Internets present zu sein!

Social Media

Aber auch mithilfe der sozialen Netzwerke kannst du den Traffic auf Nischenseiten signifikant steigern. So kannst Du dort nicht nur ein eigenes Profil für Deine Seite erstellen, sondern auch gezielt in Gruppen kommunizieren und interagieren, die sich mit dem Bereich deines Webprojekts befassen. Genau dort triffst Du nämlich in besonders hohem Maße Deine Zielgruppe an und kannst diese von dort auf Deine Seite locken.

Fazit

Auch wenn Du natürlich hauptsächlich auf Einnahmen durch deine Nische aus bist, solltest Du einen viel größeren Wert auf die Beständigkeit deines Traffic legen, als auf die Schnelligkeit. Nur weil du schnell User auf Deine Seite ziehst, bedeutet das nicht, dass diese auch gleich kaufen oder für einen Kauf wiederkehren. Wenn Du Dir allerdings von Anfang an eine Community aufbaust, kannst Du Dir vorausschauend längerfristige Einnahmen aufbauen.

Zum eigenen Webprojekt mit Projektify

Vielleicht bist Du aber auch noch garnicht im Besitz eines eigenen Webprojekts und überlegst wie Du ein solches erwerben kannst? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Ich bin einer der beiden Vorstände des Projektify e.V. und maßgeblich für Koordination der Projekte sowie das Marketing verantwortlich. Außerdem treibe ich die Expansion von Projectify.fr in Frankreich voran. Neben Projektify schreibe ich meine Doktorarbeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen