Es ist soweit. Du hast eine Idee und bist nun gerade fertig mit deiner Planung. Nun heißt es Website aufbauen um dein Produkt oder Service zu vermarkten.  In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, wie du eine gute Website aufbauen kannst. Tipp: Wenn du Informationen zum Hosting brauchst, kannst du dies in einem separaten Artikel nachlesen.

Tipps zu Struktur und Aufbau

Insgesamt kannst du deine Website als ein digitales Schaufenster sehen. Menschen kommen über Google oder Social Media auf deine Seite und schauen sich diese meist nur kurze Zeit an. Du musst also im ersten Eindruck direkt punkten und folgendes sicherstellen:

  • Professionelles Design
  • Schnelle Erfassung um was es geht (Inhalt)
  • Gute Bedienbarkeit (Smartphone, Tablet, PC)

Startseite

Das wichtigste ist deine Startseite. Auf dieser landen in der Regel die meisten deiner Besucher oder stolpern früher oder später auf diese. Hier musst du einerseits in einem Satz schnell erklären: Was kannst du hier machen und eine klare Call to Action (jetzt informieren! jetzt kaufen!,…) setzen. Beispiel wäre: Zum Traumjob in nur 5 min. Anschließend hast du einen Button: jetzt Traumjob finden!

Besucherstrom

Die meisten Nutzer kommen auf zwar auf deine Startseite, allerdings werden über SEO und Social Media sicherlich auch Besucher auf deine Blogartikel aufmerksam. Du musst also einen klaren Pfad definieren. Beispielsweise kann in deinem Blogartikel: 5 Tipps zum Jobwechsel am Ende eine klare Aufforderung stehen: Schau direkt auf meine Jobs! Schau mal auf andere Webseiten. Du wirst dort meist eine solche Call to Aktion finden.

Rechtliche Hinweise

Wenn du eine Website aufbauen willst, bist du natürlich auch an das Recht Deutschlands gebunden. Lege dir als erstes ein Impressum an und falls du einen Onlineshop hast auch passende AGB sowie eine Datenschutzerklärung. Du kannst dir diese kostenlos generieren.

SEO Optimierung

Nachdem du alle Inhalte auf deiner Website platziert hast, solltest du diese SEO optimieren. Es sollten beispielsweise alle URLs auch suchbare Begriffe enthalten wie z.B. domain.de/jobwechsel-tipps und auch die Bilder sollten einerseits optimiert sein und anderseits auch sinnvolle Namen haben. Also nicht IMG1.jpg. Damit du nichts vergisst, haben wir dir eine SEO Checkliste zusammengestellt.

Lesetipp: SEO Checkliste

Alternative: Website kaufen

Du merkst, dass eine Website aufbauen mit viel Arbeit verbunden ist und möchtest direkt starten? Dann kannst du auch eine Website kaufen und direkt Umsatz erzielen. Du kannst dazu auf den Wissen deines Vorgängers aufbauen und seine Erfolge auskosten. Schau doch mal in unsere Anzeigen, ob direkt etwas für dich dabei ist.

Tipp: Schau in unsere Anzeigen!


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen