Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist gerade besonders ein Thema stark im Trend: Social Media für SEO oder auch kurz Social SEO genannt. Immer mehr Studien in diesem Bereich zeigen eine klar Verbindung zwischen Social Signals und dem SEO Erfolg einer Website. Es geht in erster Linie also darum mittels Likes, Kommentare, Shares und Retweets die eigene Reichweite über Social Media Kanäle auszubauen und damit indirekt Einfluss auf das Google Ranking der eigenen Website auszuüben.

5 Tipps & Tricks zu Social Media für SEO

Aus diesem Grund wollen wir Dir in diesem Artikel einige Tipps und Tricks mit an die Hand geben, wie Du Social Media für SEO optimal für den eigenen Erfolg nutzen kannst.

1. Tipp: Brandbuilding über Social Media

Als echter Experte eines Fachgebiets ist es nicht immer leicht in der Onlinewelt das eigene Wissen und die  hohe Qualität der Kompetenz genügend nach außen zu transportieren, um auch im Netz erfolgreich zu sein. Denn wer eine eigene Website erstellt, der hat meist in erster Linie damit zu kämpfen genügend Traffic zu generieren und selbst dann, ist es nicht immer leicht nur mit Worten oder Median wie Fotos und Videos von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen. Während in der realen Welt die Kundenneugewinnung häufig über Weiterempfehlungen und Mundpropaganda geschieht, ist dies online deutlich schwieriger umzusetzen. Aber genau an diese Stelle kann Social Media für SEO genutzt werden. Denn dank der Fülle an Social Media Plattformen kannst Du ganz leicht einen Marktplatz finden, an dem Du nicht nur einen Großteil deiner Online Zielgruppe antreffen kannst, sondern gleichzeitig können deine Kunden mittels Social Signals auch deine Reichweite im Netz erheblich steigern. Dadurch rankst du anschließend besser bei Google Suchanfragen und kannst so den Traffic auf deiner Seite erhöhen.

2. Tipp: Mit Social Media Profilen bei Google ranken

Wenn ein Kunde einen Begriff in das Anzeigenfeld einer Suchmaschine wie Google eintippt, dann werden ihm als Ergebnis in der Regel meist nur Website angezeigt. Aber auch ein Social Media Profil kann hier als Ergebnis geliefert werden, weshalb es sich für Dich lohnen kann, in deine Social Media Profile mittels gutem Content zu investieren. So kannst Du also dein Webseite durch Social Signals stärken.

3. Tipp: Mit Social Signals Links generieren

Mit Social Signals lässt es sich aber auch durch Links in den Sozialen Netzwerken das Ranking deiner Website verbessern. Denn wenn andere Nutzer die von dir geposteten Links auf ihren Profilen teilen und weiterverbreiten, verbessert sich dadurch automatisch die Auffindbarkeit deiner Website und gleichzeitig kannst du so auch den Linkaufbau deiner Seite fördern.

4. Tipp: Social Media Portale als eigenständige Suchmaschine

Längst werden nicht mehr nur Google, Yahoo oder Bing als klassische Suchmaschinen genutzt. Mittlerweile bieten auch Portale wie Facebook die Möglichkeit einer Suchfunktion an. So erhalten derzeit integrierte Suchen nach Hashtags, Profilen oder Produkten enorm viel Aufmerksamkeit. So erhält zum Beispiel Search FYI täglich mehr als 1,5 Milliarden Klicks und über 2 Billionen neue Beiträge.

5. Tipp: Die Bedeutung von Google+ erkennen

Zu guter Letzt möchten wir Dir noch die Bedeutung von Google+ ans Herz legen. Denn durch die enge Verbundenheit zum Mutterkonzern Google tauchen Beiträge bei Google+ natürlich deutlich häufiger und besser rankend in der Ergebnisanzeige des Suchfeldes auf. Dabei lohnen sich vor allem auch platzierte Google+ Seiten, da diese sehr präsent dargestellt und meist auch gleich mit Kartenausschnitt und Kontaktdaten versehen werden. So können sie von Usern quasi gar nicht übersehen werden, wodurch natürlich deine Klickrate enorm gesteigert werden kann.

Fazit

Experten sind sich vielerorts einig, dass die Bedeutung von Social Signals und Social Media für SEO auch in Zukunft weiter steigen wird, weshalb es sich bereits jetzt lohnt Zeit und Aufwand in diesen neuen Trend zu investieren, denn die notwendige Basis dafür lässt sich nicht über Nacht, sondern nur mit einer gewissen Vorlaufzeit aufbauen. Vor allem auch dadurch das der natürliche Backlink-Aufbau seit dem Penguin Update für langfristige Erfolg nochmal um einiges bedeutsamer geworden ist, kann man mit guten Gewissen ableiten, dass wahrscheinlich auch Social Links einen Aufschwung erfahren werden.

Erfolgreiches Webprojekt über Projektify

Nun, da Du mehr zu Social Media für SEO erfahren hast, willst Du sicher so schnell wie möglich selbst loslegen. Vielleicht suchst Du aber derzeit erst noch nach dem richtigen Webprojekt? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen