Das Verkaufen von Webprojekten ist noch relativ neu, gewinnt aber immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig ist dieses Terrain bis jetzt noch kaum erforscht und es gibt nur wenige Erkenntnisse zu diesem Businessbereich. Dadurch ergeben sich sowohl auf der Verkäufer- als auch auf der Käuferseite immer wieder viele Fragen, auf die es häufig noch nicht genügend zufriedenstellende Antworten gibt. In diesem Zusammenhang hat Projektify e.V. mit der FAU Erlangen-Nürnberg eine Studie durchgeführt, in der ca. 30 Webprojektverkäufer befragt wurden. Ziel der Studie war es, Erkenntnisse über genau diesen bisher noch wenig erforschten Bereich des Verkaufs von Webprojekten zu erlangen. Die Auswertung der Ergebnisse stellen wir nun in diesem Artikel vor. Im weiteren Verlauf möchten wir auf dieser Basis außerdem wertvolle Tipps und Hinweise geben.

Affiliate Projekt aus allen Branchen sind hoch im Kurs

Die Webprojekte, die dieser Studie zugrunde lagen, waren dabei quer durch alle Branchen, u.a. Bildung, Dienstleistung, Konsum usw. verteilt. Uns ist bei der anschließenden Bewertung besonders aufgefallen, dass sich insbesonders Affiliate Projekte (60%), gefolgt von Onlineshops (30%), großer Beliebtheit erfreuen und sowohl von Verkäufern häufig angeboten als auch von Interessenten oftmals gekauft worden sind. Dies liegt mit großer Wahrscheinlichkeit daran, dass Affiliate Projekte viele Vorteile, wie der vergleichsweise einfache Aufbau einer Seite oder die geringen Aufbau- und Folgekosten, bieten. Dementsprechend lassen sich diese Webprojekte meist schnell und unkompliziert veräußern.

Die Plattform ist entscheidend!

Aus den Ergebnissen unserer Studie konnten wir außerdem entnehmen, dass auch die Plattform eine entscheidende Rolle beim Verkauf von Webprojekten spielt. Insbesondere die Portale Projektify und Mayba wurden dabei am häufigsten genutzt. Anschließend folgte Facebook und eine geringe Mehrheit nutzte auch die Portale Websiteboerse oder Sugox sowie Ebay Kleinanzeigen.

Mit 60% aller Befragten wurden allerdings auf Projektify und Mayba die meisten Webprojekte verkauft. Während bei letzterem allerdings nur knapp 40% der User ihr Webprojekt erfolgreich verkauft haben, gab es auf Projektify eine Erfolgsrate von 70%, so die Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg.

Oft wenig Interessenten bei langer Wartezeit

Als weitere Ergebnisse unserer Studie konnten wir herausfiltern, dass die meisten Verkäufer einstellige Interessentenzahlen von 3 -10 potentiellen Käufern hatten. Nur wenige konnten sich dabei über mehr als 10 Anfragen freuen. Trotzdem sollte auch bei wenigen Anfragen jede mit ernster Absicht beantwortet werden. Denn auf der Basis aller Verkäufe hat die Studie außerdem ergeben, dass die meisten Verkäufe durchschnittlich 1-3 Monate dauerten. Daraus schlussfolgern wir schließlich, dass es beim Verkauf von Webprojekten besonders wichtig ist geduldig zu bleiben und genügend Zeit einzuplanen.

Preise meist unter 10.000 Euro und Handeln ist erlaubt!

Die Preise für den Verkauf von Webprojekten lagen dabei in der Regel zwischen ca. 1000 Euro und 7500 Euro. Da viele angebotene Webprojekte über Gewinne im Bereich von 100 Euro bis 5000 Euro pro Jahr verfügten, konnten wir aus den Ergebnissen er Studie noch ein weiteres Detail ableiten: Insbesondere Webprojekte mit Gewinnen erzielten, in direkter Abhängigkeit von der Höhe des Profits, meist größere Verkaufspreise als solche ohne Gewinne. Dabei blieben Verkaufspreise bis 2000 Euro i.d.R. stabil während Verkäufer in anderen Preisspannen oft einen Rabatt von 20 –  50% gewährten.

Beispiele für gegebene Rabatte haben wir in folgender Tabelle einmal aufbereitet:

Beispiel 1 Beispiel 2 Beispiel 3 Beispiel 4
Originalpreis 15.000 Euro 9.000 Euro 9.000 Euro 2.600 Euro
Endpreis 7.500 Euro 6.500 Euro 7.500 Euro 2.000 Euro
Rabatt

50 %

ca. 28 % ca. 17 %

ca. 23 %

Tipps von Projektify

Aus den Ergebnissen unserer Studie konnten wir dabei für unsere User folgende Tipps und Hinweise ableiten:

  • Webprojekte: Insbesondere Affiliate und Onlineshops verkaufen sich gut
  • Gewinne: Die bisherigen Einnahmen sind ein wichtiger Indikator für den Kaufpreis
  • Verkaufspreis: Ein Preisnachlass ist wichtig beim Verkauf (Verhandlungen sind normal)
  • Marktplatz: Die Auswahl der Plattform hat einen entscheidenden Einfluss auf die Erfolgsrate für den Webprojektverkauf
  • Anfragen: Wir geben aufgrund der eher wenigen Anfragen die Empfehlung, jedem Interessenten zeitnah und professionell zu antworten
  • Verkaufszeitraum: Durchschnittlich verkaufen sich Webprojekte in 1-3 Monaten. Als Verkäufer sollte man daher genügend Zeit einplanen

Webprojekt verkaufen auf Projektify

Auch Du überlegst Dein Webprojekt zu verkaufen? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet Dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Aber auch wenn du im Gegenteil ein Webprojekt erwerben möchtest, können wir Dir weiterhelfen. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Projektify ist ein Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Wir haben bereits selbst erfolgreich ein StartUp verkauft und kennen die potentiellen Schwierigkeiten. Mit unserem Verein, möchten wir anderen Gründern eine kostenlose Plattform für den Handel bieten und zudem über Wissenswertes im Zusammenhang mit (Online-)Unternehmen informieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen