Auch wenn im Netz vieles leichter umzusetzen erscheint als in der Offline-Welt so ist ein professionelles Online Marketing dennoch kein Zuckerschlecken. Stattdessen müssen viele Webseite-Betreiber aufgrund der hohen Konkurrenzdichte oftmals noch viel tiefer in die Trickkiste greifen und stetig nach neuen kreativen Ideen suchen. Aber auch hierbei gibt es einiges zu beachten, was man besser bleiben lassen sollte bzw. was Dich im Bereich Online Marketing wirklich weiterbringen kann.

Do’s im Online Marketing

Mit den richtigen Maßnahmen kann man auch mit vergleichsweise wenig erfahren große Erfolge im Online Marketing erzielen. Unsere folgenden Tipps können Dir dabei weiterhelfen.

Seine eigene Zielgruppe analysieren

Auch das Online Marketing setzt darauf, den Kunden gezielt anzusprechen. Das bedeutet, dass Du deine Zielgruppe genau kennen und analysieren solltest, bevor Du irgendwelche Maßnahmen ergreifst. Diese Informationen kannst Du z.B. über Umfragen erhalten oder indem Du die Arbeit deiner direkten Konkurrenten im netz ganz genau verfolgst und die für dich wesentlichen Punkte ableitest.

Netzwerke effektiv nutzen

Gleichzeitig ist es im Online Marketing auch immer hilfreich Netzwerke gekonnt zu nutzen. Hier sammelt sich nicht nur ein Großteil deiner Zielgruppe, so dass Kampagnen und Strategien hier am besten ziehen, sondern Du erhältst gleichzeitig auch direktes Feedback und kannst viel schneller und besser mit dem Kunden interagieren. So bist Du nicht nur stetig am Zahn der Zeit, sondern kannst auch schnell auf veränderte Bedürfnisse oder neue Trends reagieren.

Auf guten Content setzen

Im Online Marketing geht es vor allem um zwei Dinge: Kontinuität und Qualität. Mit den richtigen Inhalten kannst Du deine Kunden schnell und nachhaltig für Dich begeistern und durch regelmäßige Postings bleibst Du ihnen dabei auch noch fortlaufend im Kopf. Zudem kannst Du mit kreativem Content ein echtes Alleinstellungsmerkmal entwicklen, mit dem Du aus der Masse der Konkurrenz hervorstechen kannst.

Don’ts im Online Marketing

Auch im Online Marketing ist nicht alles Gold was glänzt, deshalb hier unsere 3 Top-Tipps, wie Du es besser nicht machen solltest:

Marketing nicht ernst genug nehmen

Noch immer unterschätzen viele Unternehmen und Webbetreiber die Kraft von gutem und authentischen Marketing und überlassen diese Arbeit noch viel zu häufig unerfahrenen Laien. Ein fataler Fehler, denn Kunden setzen beispielsweise den aktiv gefüllten Social Media Account, wenn auch unbewusst, bereits voraus. Wer hier nicht mitzieht der geht meist schnell gegenüber der Konkurrenz unter. Gerade auch im Hinblick auf die hohe Aktivitätsdichte im Netz ist es mittlerweile unerlässlich geworden, online werbend aktiv zu sein.

Die falsche Strategie

Dennoch bringt auch noch so viel Aktivität im Netz nur wenig, wenn Du dabei die falsche Strategie verfolgst. Diese sollte immer ganz klar auf deine Kunden sowie auch auf deine Unternehmensziele ausgerichtet sein. Wenn es Dir zum Beispiel hauptsächlich um die Akquise neuer Kunden geht, dann sollte auch dein Content und deine Interaktionsmaßnahmen oder Aktionen wie Rabatte genau auf diese Zielgruppe ausgerichtet sein.

Poste also nicht einfach drauf los, nur weil Du einen Account besitzt. Stattdessen solltest Du Dir regelmäßig die Zeit nehmen über Inhalte und Intervalle deiner Postings nachzudenken und interessanten Content kreieren.

Fehlendes Monitoring

Zu guter Letzt wird aber auch häufig das anschließende Monitoring des eigenen Online Marketings vernachlässigt. Viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit einer Lernkurve nur unzureichend und verfolgen die Wirkung ihrer Posts nur halbherzig. Dabei ist es für fortlaufend erfolgreiche Kampagnen ungemein wichtig, die vorangegangen Maßnahmen auf Optimierungspotential zu analysieren, um aus Fehlern zu lernen. Du kannst z.B. über Like-, Share- oder Kommentarzahlen, aber auch über Insights oder Umfragen herausfinden, wie gut dein Content momentan bei deiner Zielgruppe ankommt. So hast Du die Möglichkeit deine Werbemaßnahmen noch besser und gezielter auf den Kunden auszurichten, was Dir schlussendlich zu mehr Erfolg im Online Marketing verhelfen wird.

Zum eigenen Webprojekt mit Projektify

Vielleicht bist Du aber auch noch garnicht im Besitz eines eigenen Webprojekts und überlegst wie Du ein solches erwerben kannst? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen