In letzter Zeit fällt im Onlinebereich häufig der Begriff “No-Click-Searches”. Googles schnelle Hilfe für den Suchmaschinen-Nutzer geht dabei allerdings ordentlich auf Kosten der Websitenbetreiber. Wenn du wissen möchtest worum es sich bei No-Click-Searches eigentlich handelt, dann erfährst Du in genau diesem Artikel mehr darüber.

Was sind No-Click-Searches?

Als Websitenbetreiber weisst du sicherlich selbst wie hart umkämpft das Pflaster der Search Engine Result Pages (kurz: SERP) ist und mit welcher Konkurrenz Du immer wieder zu kämpfen hast. Mittlerweile muss man sich aber nicht nur gegen Bilder, Ads oder auch Rich Snippets (wie bspw. Produktvergleiche, Videos, news etc.) durchsetzen, sondern sieht sich auch einem ganz neuen Hindernis ausgesetzt: den No-Click-Searches.

Die No-Click-Searches beschreiben dabei Suchanfragen für dessen Ergebnis der Google User auf keinen Website-Link klicken muss. Stattdessen wird die Suchanfrage direkt von Google auf dessen SERP-Seite beantwortet. Meist wird dies dabei als Rich Snippet zur Verfügung gestellt, der dem User eine kurze und übersichtliche Zusammenfassung (z.B. in einer Antwortbox) präsentiert. Grundsätzlich unterscheidet man dabei meist zwischen vier verschiedenen Versionen der No-Click-Searches. Und zwar nach Suchanfragen mit dem Fokus auf:

  • Datum, Uhrzeit, Zeitzone, Währungsumrechnungen
  • Alter bzw. Namen von Personen und Produkten
  • Informationssuchen (z.B. Übersetzungen, Definitionen etc.)
  • Lokale Suchanfragen (z.B. Restaurants, Ausflugsziele, Veranstaltungen etc.)

Welche Auswirkungen haben No-Click-Searches?

Keine Frage, No-Click-Searches mögen zwar für den Google User bequem sein, bedeuten aber für viele Websitenbetreiber einen enormen Trafficverlust. Während manche dabei zumindestens noch Klicks verzeichnen können, wenn ein Nutzer mehr Informationen, als die von google bereitgestellten haben will, leiden insbesondere Affiliates enorm. Denn durch den rückläufigen Traffic werden automatisch auch weniger Affiliate-Links angeklickt. Das hat nicht nur eine Reduktion der Einnahmen zur Folge, sondern macht auch Kooperationen und Partnerschaften für große Unternehmen weniger lukrativ, wodurch die allgemeine Nachfrage zurückgeht.

Erfolgreiches Webprojekt über Projektify

Schlägst auch Du dich derzeit mit Ärgernissen wie den No-Click-Searches herum? Vielleicht suchst Du aber derzeit erst noch nach dem richtigen Webprojekt? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

 

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen