Du hast ein Webprojekt gekauft und versuchst nun herauszufinden wie der Umzug funktionieren soll? In diesem Artikel erklären wir Dir am Beispiel WordPress wie Du dein neues Webprojekt umziehen lassen kannst.

Manchmal liegt es darin, dass der alte Webhost Provider unzuverlässig geworden ist, ein anderer Anbieter ein besseres Angebot bereithält oder es einfach Zeit für etwas Neues ist. Es gibt viele Gründe warum es sinnvoll sein kann ein Webprojekt umziehen zu lassen. Da dies am besten nach einem strukturierten Ablauf geschehen sollte, haben wir Dir alle wichtigen Punkte zum Umzug einer WordPress-Seite kurz zusammengefasst.

Webprojekt umziehen – 5-Schritte-Plan für den Provider-Wechsel deiner WordPress-Seite

Damit der Umzug deiner WordPress-Seite zu einem neuen Webhost Provider problemlos verläuft, ist es wichtig, dass Du ein paar wesentliche Maßnahmen triffst. Welche genau das sind und was Du dabei zu tun hast, erklärt Dir unser 5-Schritte-Plan.

Schritt 1: Backup erstellen

Das Erstellen eines Backups bietet Dir immer eine Sicherheit, wenn es einmal zu Problemen kommen sollte. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn Du nur wenig Erfahrung mit dem Ändern von Quellcodes und dem Umgang mit Datenbanken hast.

WordPress stellt eigens dafür, dass Plug-in BackUpWordPress zur Verfügung. Mithilfe dieser Erweiterung wird Dir eine Sicherheitskopie Deiner Seite per Email oder als Download bereit gestellt. So musst Du Dich im Ernstfall nicht um den Verlust Deiner Dateien sorgen.

Schritt 2: MySQL Datenbank exportieren

Um alle Inhalte deiner WordPress-Seite zu überführen, musst Du zunächst einmal in die MySQL-Datenbank. Diese findest Du in der Regel über die Anwendung phpMyAdmin. Dort kannst Du mithilfe des Reiters “Exportieren” deine Daten als sql.Datei übertragen.

Beachten aber, dass dies bei großen Datenbanken und unzureichender Hardware manchmal auch etwas länger dauern kann.

Schritt 3: Mitnahme der WordPress Dateien

Wenn Du Dein Webprojekt umziehen lassen willst, solltest Du neben allen anderen auch Deine WordPress Dateien mitnehmen. Also alle zu Deiner Seite gehörenden Themes, Plug-ins und Co. Dafür musst Du nur per FTP-Client mit Deinem zugehörigen Zugang auf den Server wechseln. Anschließend kannst Du alle WordPress Dateien auf einer externen Festplatte oder Deinem Computer zwischenspeichern, um sie dann bei Deinem neuem Provider wieder neu zu installieren.

Schritt 4: Dateien mit dem neuem Hoster verbinden

Damit sich deine WordPress-Seite zukünftig auch mit dem neuen Server verbinden und deinen Account ermitteln kann, musst Du die in der config.php-Datei angegebenen Zugangsdaten im WordPress Ordner öffnen. Dort kannst Du dann neben Benutzern entsprechende und Passwort auch die Adresse zur Datenbank ändern, um deine Daten mit dem neuen Hoster zu verbinden.

Schritt 5: WordPress-Seite umziehen

Nun bist Du beim finalen Schritt angekommen. Erst jetzt kannst Du Dein Webprojekt umziehen. Mithilfe des FTP-Zugangs kannst Du nun beim neuen Webhost Provider deinen WordPress Ordner ins Stammverzeichnis kopieren.

Anschließend findest Du auf der URL zum Blog eine leere WordPress Installation vor, in welche Du nun die Inhalte Deiner MySQL-Datenbank übertragen musst. Dafür gehst Du erneut auf die Anwendung phpMyAdmin. Dort kannst Du mithilfe des Reiters “Importieren” deine Daten übertragen. Auch hier kann dieser Prozess wieder einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ist dues geschafft, war der Umzug deines Webprojekts erfolgreich. Trotzdem solltest Du den extern gesichertem WordPress Ordner sowie die gespeicherte. SQL-Datei zunächst noch für einige Zeit aufbewahren, da es hin und wieder doch mal zu Verlusten kommen kann. Mit dieser zusätzlichen Maßnahme musst Du Dir dann allerdings keine Sorgen machen.

Webprojekte auf Projektify

Du willst dein Webprojekt umziehen oder interessierst dich für das Thema?
Klasse! Vielleicht bist du ja auch stolzer Besitzer einer WordPress-Seite und unser Artikel konnte Dir einige wichtige Infos geben. Bei Projektify bist du für so etwas nämlich genau richtig! Genauso, wie wenn Du dich für den Erwerb eines eigenen Online Unternehmens interessierst. Wenn Du allerdings das passende Webprojekt bisher noch nicht gefunden hast, dann schau doch mal in unsere Anzeigen. Sicherlich wirst Du hier fündig werden.

Als Experten auf dem Gebiet des An- und Verkaufs von Webprojekten bieten wir Dir auf unserer Webseite aber auch eine kostenlose Plattform um ein Verkaufsangebot zu deinem Webprojekt zu inserieren. Klicke einfach hier wenn du mehr erfahren willst.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen