Article Spinner? Hast du diesem Begriff schonmal gehört? Ein Article Spinner kann Texte neu formulieren und so die Möglichkeit geben verschiedenste Keywords mit dem gleichen Text zu bedienen. Klingt verlockend und kann sicher massiv dazu beitragen, dass die Seite besser und schneller rankt. Allerdings hat es auch seine Schattenseiten, sodass wir in diesem Artikel erörtern, ob ein solcher Article Spinner für dich Sinn machen kann. Als erstes erklären wir genauer, was eigentlich so ein Article Spinner ist.

Was ist ein Article Spinner?

Ein Article Spinner kann einen Text innerhalb von wenigen Minuten in einem komplett anderen Text verwandeln. So kann beispielsweise ein Text sowohl für das Keyword: Kinderspielzeug kaufen billig sowie Kinderspielzeug kaufen Holz optimiert werden. Es ist damit kein zusätzlicher Aufwand nötig.

Ein solcher Spinner kann beispielsweise Sätze umstellen oder Synonyme einsetzen. Dies ist notwendig, da Google gleichartige Texte nicht in den Index aufnimmt. Dies nennt sich Duplicate Content, was bedeutet, dass ein gewisser Unterschied zwischen 2 Texten vorhersehen muss.

Was bringt ein Article Spinner?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Du kannst innerhalb von sehr kurzer Zeit sehr viele Texte erstellen und brauchst dir außerdem keine neuen Themen für deine Texte zu überlegen. Du kannst damit also viele Keywords bedienen. Allerdings gilt es dies mit Vorsicht zu genießen wie der nächste Absatz zeigen wird.

Wo sind die Risiken für SEO?

Eins ist klar: Google möchte nicht, dass Article Spinner genutzt werden, da Texte somit doppelt vorhanden sind und es nicht garantiert ist, dass diese Mehrwert für den Nutzer bringen. Klar ist, dass ein für ein Keyword optimierter Text oft hochrelevant ist und für ein zweites Keyword an Relevanz abnehmen wird. Sicher kann der Article Spinner bei Texten grundlegend helfen, wenn es stark ähnliche Keywords sind, allerdings sollte er nur als ein Hilfsmittel genommen werden. Besser ist es also eigene Texte zu schrieben. Hierfür haben wir ein paar Tipps für dich:

Lesetipp: Blogartikel schreiben

Alternative: Fertigen Content kaufen

Du hast keine Lust so viele Artikel zu schreiben oder dir gehen die Ideen aus? Dann kannst du auch überlegen eine bestehende Website zu kaufen und den Content dieser in deine Website zu integrieren. Der Vorteil ist, dass du nicht so viele eigene Blogartikel schreiben musst. Schau deswegen doch direkt in unsere Anzeigen! Vielleicht findest du ja ein passenden Projekt.

Tipp: Schau in unsere Anzeigen!


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen