Viele beschäftigen sich fast ausschließlich mit der Gründung eines neuen Unternehmens. Nur wenige interessieren sich für die Übernahme eines bestehenden Unternehmens, was jedoch viele Vorteile mit sich bringt. Diese haben wir bereits in einem anderen Artikel erklärt. Auch Hilfe um eine Unternehmensnachfolge zu finden gibt es in unseren Blog. Nun möchten wir dir erklären was es eigentlich bedeutet ein Unternehmen zu übernehmen.

Man kann Vertrauen nicht kaufen

Bei der Unternehmensnachfolge, also bei der Fortführung eines bestehenden Unternehmens, bekommst du bereits einen Mitarbeiterstamm sowie Marktstellung, explizites Wissen und Lieferanten- sowie Kundenbeziehung. Bei der Firmenübernahme im etablierten Unternehmen musst du also erstmal dein Können beweisen und das Vertrauen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern gewinnen. Dieses Vertrauen kann man nicht einfach kaufen sondern muss sich dieses hart erkämpfen. Allerdings herrscht ein gewissen Grundvertrauen und man muss nicht wie bei einer Neugründung direkt bei null beginnen. Du solltest dich also Fragen: Wie kann ich gezielt Vertrauen aufbauen?

Was will ich eigentlich vom Unternehmen übernehmen?

Diese Fragen sollte sich jeder interessierte Käufer genau zweimal Stellen. Nämlich einmal in dem Moment, wenn man ein sich ein Unternehmen sucht und sich ein Angebot holt und einmal wenn man das Unternehmen gekauft hat bzw. kurz davor ist es zu kaufen. Es gibt nämlich oft spezielle Fokuspunkte wie z.B.

  • Lieferantenbeziehungen
  • Eintritt in den Markt
  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Wissen
  • Produkte

Man sollte sich also über die Ziel Gedanken machen. Es ist recht selten, dass man “einfach” nur ein Unternehmen übernehmen möchte und es zu 100% so weiterführt. Oft stehen Ziele hinter der Übernahme. Möchte man also primär den Zugang zu bestimmten Märkten oder die Mitarbeiter sowie das Know-How des Unternehmens übernehmen? Dies sollte jedem Käufer vor dem Kauf bewusst sein und man muss sich überlegen wie man dieses Ziel umsetzen kann. Denn diese Aspekte kann man oft nicht “einfach kaufen”. Sollte man jedoch ohne bestimmtes Ziel nur das Unternehmen weiterführen wollen, dann sollte man sich Gedanken machen, was aktuell das wichtigste am Unternehmen ist. Sind es die Kunden, Wissen oder Mitarbeiter? Dann sollte man sich genau überlegen wie man hier gezielt Vertrauen aufbauen kann.

Unternehmen übernehmen: Projektify empfiehlt eine schrittweise Übertragung

Diese Form der Übertragung bietet allen Beteiligten die Chance langsam in die neue Aufgabe hineinzuwachsen. Man führt das Geschäft also eine Gewisse Zeit zusammen. Bei kleineren Onlineshops erleben wir oft, dass der Verkäufer als eine Art Berater den Käufer noch unterstützt und sich langsam zurückzieht. Für eine schrittweise Übertragung auf den Nachfolger ist u.a. die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) besonders geeignet, da sie eine Haftungsbeschränkung des neu eintretenden Gesellschafters ermöglichen und unproblematisch errichtet werden können. Zu allererst muss jedoch ein Käufer gefunden werden. Hierzu kann man bei Projektify eine kostenlose Anzeige schalten auf welche sich hoffentlich viele interessierte Käufer melden oder schau mal in unsere Anzeigen!

Gleichzeitig bieten wir Dir auch Services zur Kaufberatung sowie zur Verkaufsberatung an. Hier kannst Du Dich direkt mit einem Experten austauschen.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen