Ein eigenes Startup finanzieren zu können, gestaltet sich für die meisten Existenzgründer als eine der schwierigsten Aufgaben bei der Unternehmensgründung. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, um an finanzielle Unterstützung für das eigene Projekt zu kommen.

Du steckst gerade genau an diesem Punkt in einer Sackgasse? Oder befindest Dich erst noch in den Planungen zum ersten eigenen Unternehmen, machst Dir aber jetzt schon Gedanken, um die Finanzen?

Dann findest Du in diesem Artikel viele hilfreiche Informationen und Tipps, wie man sein Startup finanzieren kann.

Startup finanzieren – verschiedene Möglichkeiten

Einige der hier vorgestellten Wege, um dein Startup finanzieren zu können, wirst Du vielleicht schon kennen, während andere eventuell ganz neu für Dich sind. Wir möchten Dir einfach viele verschiedene Möglichkeiten nahelegen. So erhältst Du zu den bereits bekannten Varianten ein zusätzliches Backgroundwissen und kannst sie so besser mit Neuem vergleichen.

Bankkredit

Der wohl bekannteste und klassischste Weg, sein Startup finanzieren zu lassen, ist die Nutzung eines Kredits durch ein Bankinstitut. Allerdings haben Jungunternehmer häufig Schwierigkeiten, auch mit glanzvollem Businessplan eine Finanzierung zur Verfügung gestellt zu bekommen. Viele Banken fordern Sicherheiten oder andere Mittel, bevor sie bereit sind, eine Unterstützung zuzulassen. Oftmals fehlt es bei Startups zu Beginn aber genau daran. Glücklicherweise gibt es noch einige andere Möglichkeiten für eine reibungslose Finanzierung.

Business Partner

Viele Existenzgründer entscheiden sich beispielsweise dazu, einen Partner mit ins Boot zu holen. Wenn Du leidenschaftlich für Deine Idee brennst und dies in einem sogenannten Pitch auch auf einen möglichen Investor übertragen kannst, hast Du gute Chancen auf diesem Weg eine finanzielle Unterstützung zu erhalten. Bedenke allerdings, dass solche Business Partner im Gegenzug natürlich an Deinem Profit beteiligt werden wollen. Du solltest also genau abwägen, ob sich eine solche Finanzierung für Dich lohnt und falls ja, wie viel. Du bereit bist von deinen Gewinnen abzugeben.

Die eigene Familie

Wer keinen Businesspartner findet und auch von der Bank keinen Kredit zur Verfügung gestellt bekommt, der kann versuchen, mit seinem Konzept die eigene Familie oder Freunde für ein Investment zu überzeugen. Gerade wenn Du Menschen kennst, die über ein hohes Eigenkapital verfügen, kannst Du hier Deine Chance versuchen.

Wir raten Dir allerdings unbedingt zu bedenken, dass Geld einen großen Einfluss auf Beziehungen und die Harmonie innerhalb einer Familie oder eines Freundeskreises haben kann. Du solltest also besonders hier immer offen alle Karten auf den Tisch legen. Andererseits solltest Du auch nur bei solchen Menschen um Geld bitten, denen Du hundertprozentig vertraust. Nicht selten sind viele Freundschaften oder Familien aufgrund finanzieller Unklarheiten in Streitigkeiten ausgebrochen.

Crowdfunding

Crowdfunding gehört noch zu den neueren Möglichkeiten, sein Startup zu finanzieren. Dabei erhältst Du nicht wie bei einem Business Partner nur von einer Seite finanzielle Unterstützung, sondern viele verschiedene Parteien investieren in dein Projekt. Dabei wird vor jeder Crowdfunding Aktion zunächst eine Mindestkapitalmenge festgelegt. Anschließend können Menschen verschiedene Beträge in Dein Startup investieren. Als Dankeschön wird oftmals im Vorhinein eine Gegenleistung festgelegt.

Wenn Du also eine spannende und innovative Idee hast, sowie ein Startup, dass das Interesse vieler Menschen auf sich zieht, dann solltest Du diese Variante der Finanzierung unbedingt ausprobieren.

Förderung durch den Staat

Besonders die KfW vergibt immer wieder Förderungen an Existenzgründer und ihre Startups. Wenn eine solche Förderung für Dich in Frage kommt, solltest Du unbedingt bei deiner Hausbank um Informationen bitten. Häufig geben diese solche Finanzierung nämlich aus, sind aber natürlich wenig an der Verbreitung der nötigen Details interessiert. Auf den Internetseiten der KfW kannst Du Dich doch aber auch selbst zu diesem Thema einlesen und findest dort unter speziellen Rubriken innerhalb des Startup-Bereichs viele wichtige Informationen.

Selbst finanzieren

Auch wenn es sich zunächst einmal unrealistisch anhören mag, Du kannst dein Startup auch allein finanzieren. Keine Frage, das dies langwieriger, mit wenig Startkapital und vielleicht auch schwieriger sein mag, als eine der anderen Möglichkeiten. Andererseits hast Du so die volle Kontrolle und musst deinen Gewinn nicht teilen.

Derzeit finanziert sich der Großteil aller Startups selbst, auch wenn man dies kaum glauben mag. Vielleicht auch einer der Gründe, warum viele Existenzgründer manchmal etwas länger für den Erfolg brauchen, aber anschließend umso schneller wachsen. Sie lernen aus dieser Erfahrung nicht selten, wie man Finanzen am Besten einsetzt, um das Meiste herauszuholen. Schließlich heißt es nicht umsonst: “Wer nicht riskiert, der nicht gewinnt!”.

Wie Du siehst haben wir Dir hier eine Reihe verschiedener Wege vorgestellt. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, dein Startup finanzieren zu können.
Wenn Du allerdings schon einen Schritt weiter bist, kann Dir vielleicht auch unsere Checkliste für Startup-Gründer weiterhelfen. Oder aber auch unsere weiteren Artikel zu diesem Thema.

Mit Projektify zum eigenen Startup

Wenn Dir zwar nicht die Motivation, aber die Idee für ein eigenes Startup fehlt, solltest Du in Erwägung ziehen, einfach ein junges, aufstrebendes Unternehmen aufzukaufen. Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform für den An-  und Verkauf von Webprojekten Unterstützung in genau diesem Bereich. Schau doch für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen