Geht es um die Monetarisierung einer Website und damit um das Geld verdienen im Internet, so ist Google AdSense häufig das Mittel der Wahl. Was AdSense ist, wie es funktioniert und wie Du es für Deine Website nutzen kannst, möchten wir mit den folgenden Zeilen erklären.

“Was ist AdSense überhaupt?”

Google AdSense ist sozusagen das Gegenstück zu Google AdWords, also jenen Anzeigen, die Dir auf zahlreichen Webseiten – zum Beispiel von Form von Werbebannern – angezeigt werden. Kurz gesagt: Mit AdSense verdienst Du Geld, bei AdWords gibst Du Geld aus (um Besucher auf die Website zu locken). Wie Du AdSense auf deiner Website nutzt, erfährst Du in der folgenden Schritt für Schritt Anleitung. Werden nicht alle Deine Fragen beantwortet, lies auch unsere anderen Artikel zu den Themen “AdSense” und “Geld verdienen im Internet“.

Mit AdSense Geld verdienen: so geht’s

Schritt 1: Bevor es an das Geld verdienen mit AdSense geht, musst Du Dich zuerst einmal registrieren. Besitzt Du bereits einen Gmail Account oder nutzt ein anderes Google-Produkt, geht dies recht schnell und einfach. Allerdings kann es nach erfolgter Registrierung noch zwei, drei Tage dauern, bis Google Deinen Account freischaltet.

Schritt 2: Sobald alles bereit ist, kannst Du in Deinem Account bei Google AdSense anzeigen erstellen. Dazu klickst Du auf der linken Seite Deines Dashboards auf “Meine Anzeigen->Content->Meine Anzeigen und anschließend auf “Neuer Anzeigenblock”. Nun wirst Du gefragt werden, welche Art von AdSense Anzeige Du auf Deiner Website implementieren möchtest. Zur Wahl stehen Text- und Displayanzeigen, In-Feed-Anzeigen und In-Article-Anzeigen.

Schritt 3: Wählst Du eine Anzeigenform aus, setzt Du nur noch die Größe der Anzeige fest (wir empfehlen Responsive Anzeigen, die sich in ihrer Größe selber optimieren) und passt das Anzeigendesign farblich an Deine Webseite an. Im Anschluss bekommst Du mit einem Klick auf Speichern und Code abrufen einen Code, den Du an der Stelle einfügst, an der später die AdSense Werbeanzeige erscheinen soll. Je nachdem welches CMS Du nutzt, gibt es auch verschiedene Plugins, die Dich beim Einbinden von AdSense Codes unterstützten.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Projektify ist ein Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Wir haben bereits selbst erfolgreich ein StartUp verkauft und kennen die potentiellen Schwierigkeiten. Mit unserem Verein, möchten wir anderen Gründern eine kostenlose Plattform für den Handel bieten und zudem über Wissenswertes im Zusammenhang mit (Online-)Unternehmen informieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen