Du stehst vor deinem Onlineshop und möchtest noch keine eigenen Produkte verkaufen oder das aktuelle Portfolio erweitern. Hierzu kann sich Dropshipping oder Affiliate Marketing lohnen. Wann du welche Methode einsetzen solltest, möchten wir dir im folgenden Artikel zeigen und dir Empfehlungen für dein Projekt geben.

Wann eignet sich Affiliate Marketing

Mit Affiliate Marketing bewirbst du ein Produkt durch einen Link. Du beschreibst also das Produkt aber der Vertriebspartner wie z.B. Amazon verkauft das Produkt. Du erhältst dafür eine Provision von z.B. 7%.

Vorteil ist, dass du keine Logistik aufbauen musst und lediglich das Produkt bewerben musst. Du kannst dich dadurch abheben, dass du auf deiner Website ein Produkt besser bewirbst und mehr Inhalte dazu anbietest, als beispielsweise Amazon. Du kannst dazu Produktvergleiche und vieles mehr anbieten. Du bietest also keine Produkte an, sondern bewirbst diese nur, was dir eine Provision einbringt. Wir empfehlen dies vor allem für den Anfang, damit du schnell ausprobieren kannst, ob deine Idee sich lohnen kann oder wenn du viele verschiedenen Produkte hast.

Affiliate lohnt sich oft weniger für klassische Onlineshops sondern eher für Blogs und Nischenwebseiten. Falls du einen Onlineshop hast und bereits Waren anbietest, dann kann sich Dropshipping lohnen.

Lesetipp: Affiliate Shop kaufen

Wann eignet sich Dropshipping?

Mit Dropshipping kannst du Produkte anbieten ohne diese selbst auf Lager zu haben. Falls ein Kunde so ein Produkt im Shop bestellt, versendest nicht du es, sondern der Händler, mit welchem du einen Dropshipping Vertrag eingegangen bist.

Du musst also Produkte nicht lagern und kannst schnell ein Produkt in deinem Shop anbieten. Hier wird der Kunde nicht wie bei Affiliate Marketing weitergeleitet sondern bleibt in deinem Shop.

Im Gegensatz zu Affiliate kauft der Nutzer allerdings die Ware bei dir. Was einerseits gut ist, da er Vertrauen zu dir aufbaust und andererseits du verantwortlich bist, dass dein Zulieferer das Paket auch ordnungsgemäß liefert. Dies hast du bei klassischen Affiliate Produkte nicht. Du musst dir also genau überlegen, wieviel Risiko du übernehmen willst. Für einen typischen Onlineshop lohnt sich oft Dropshipping mehr als Affiliate, was eher bei Nischenseiten im Trend ist.

Lesetipp: Dropshipping Shop kaufen

Wann eignet sich beides?

Dropshipping und Affiliate sind recht unterschiedlich und können nicht wie Adsense und Affiliate kombiniert werden. Du solltest dich deswegen für eine Version entscheiden und falls es möglich ist, nicht mixen. Wir empfehlen hier lieber eine Methode richtig zu optimieren. Es gibt also unserer Meinung keine sinnvolle Kombination der beiden Methoden.

Wenn Du Dich zu diesem Thema außerdem persönlich mit einem Experten austauschen und diesem ein paar wichtige Fragen stellen möchtest, dann gelangst Du hier zu unserem Service “Reich werden im Internet”.

Dropshipping oder Affliate Projekte bei Projektify

Egal ob Dropshipping oder Affiliate Marketing. Du musst dir beides erst mühsam aufbauen und brauchst dazu Traffic. Wenn du direkt starten willst, dann kannst du auch ein Webprojekt bei Projektify kaufen und dieses direkt monetarisieren. Es kann sich lohnen. Schau einfach mal in unsere Anzeigen oder verkaufe dein Projekt bei uns.

Tipp: Schau in unsere Anzeigen


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen