Neben einer innovativen Idee ist die richtige Kommunikation das A und O um die Reichweite deines Startup-Unternehmens auszubauen. Alles was du rund um das Thema einer erfolgreichen Kommunikation wissen musst, erfährst du in unserem Beitrag!

 

Webauftritt

Zunächst einmal solltest du dich um das Design und den Inhalt deiner Website kümmern, denn der Aufbau dieser ist entscheidend für den Erfolg deines Startups. In der Regel entscheidet der potenzielle Kunde innerhalb von Sekunden anhand der präsentierten Website, ob er diese ansprechend und überzeugend findet.

Wie in allen Bereichen der Kommunikation spielt somit auch hier die Definition der richtigen Zielgruppe eine entscheidende Rolle. Stelle dir zunächst die Fragen: Wen möchte ich mit meinem Produkt bzw. Dienstleistung erreichen? Durch welche Charakteristika zeichnen sich diese Personen aus und mit welchem Design überzeuge ich meine Zielgruppe? Entsprechend der Wahl deiner Zielgruppe gestaltest du dein Design eher klassisch oder ganz innovativ. Auch die Auswahl von Bildern oder anderen Visualisierungsinstrumenten hängt von deiner Zielgruppe ab.

Ein wichtiger Faktor ist auch die Platzierung der Kontaktdaten auf deiner Website. Diese sollten präsent und gut sichtbar zu finden sein, damit die potentiellen Kunden direkt Kontakt aufnehmen können.

Neben den grafischen Aspekten deiner Website spielt auch eine erfolgreiche SEO-Strategie eine wichtige Rolle, um die Reichweite dieser auszubauen. Denn desto höher deine Website bei Google rankt, desto mehr potentielle Kunden besuchen deine Website.

Alles rund um das Thema SEO findest du in unserem Bereich SEO Tipps.

 

Öffentlichkeitsarbeit via Social Media Kanäle & Kontaktpflege

Für Startups ist die Öffentlichkeitsarbeit äußerst wichtig, da diese erheblichen Einfluss auf den Erfolg der Unternehmung hat. Insbesondere in der Anfangsphase sollte das Startup möglichst viel kommunizieren um die Bekanntheit des Unternehmens auszubauen. Hierfür eignen sich besonders gut die gängigen Social Media Kanäle Facebook, Twitter und Co. um deine Kampagnen zu vermarkten.

Ein weiterer wichtiger Tipp: Öffentlichkeitsarbeit ist Chefsache! So sollte zumindest in der Anfangsphase die Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit nicht komplett an Praktikanten oder externe Kommunikationsagenturen übertragen werden. Denn nur so kannst du als Startup Gründer die Kommunikationsstrategie umgesetzt, die du erarbeitet hast. Zudem können so unnötige Kosten gespart werden. Nach erfolgreicher Etablierung der Kommunikationsstrategie sollte man jedoch diese Aufgaben an die die Mitarbeiter delegieren.

Eine andere Form der Öffentlichkeit ist die Kontaktpflege zu Journalisten. So lohnt es sich bereits am Anfang persönlichen Kontakt zu Journalisten aufzunehmen, die sich mit der Thematik deines Startups befassen. Dennoch solltest du diese nicht mit jeder kleinen Meldung behelligen, da deine Meldungen Gefahr laufen als unwichtig erachtet zu werden. Nur qualitative und wirklich wichtige Neuigkeiten solltest du mit deinen journalistischen Kontakten teilen.

 

Interne Kommunikation für ein erfolgreiches Startup

Den letzten Punkt den wir dir vorstellen wollen, sollte nicht unterschätzt werden. Es handelt sich hierbei um die interne Kommunikation. Der Erfolg eines Startup-Unternehmens hängt sehr stark von der Wahrnehmung der Angestellten ab. Fühlen sich die Angestellten respektiert und wohl an ihrem Arbeitsplatz, so zeigt sich dies oftmals in positiven Beiträgen in den sozialen Netzwerken. Ein transparenter Entscheidungsprozess der den Mitarbeitern offen kommuniziert wird ist dadurch ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation und nimmt Einfluss auf den Erfolg eines Startups. Deshalb ist die interne Kommunikation nicht zu unterschätzen und sollte von Anfang an genauso gepflegt werden, wie die externe Kommunikation


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen