Eine eigene App entwickeln! – Viele technisch versierte Entwickler träumen davon mit einer eigenen Kreation an die Spitze der Downloadcharts im Google Play Store oder Apple App Store zu klettern und das ganz große Geld zu verdienen. Aber ist das heutzutage überhaupt noch realisierbar? Rentiert sich die Entwicklung einer eigenen App eigentlich? Wie kann man im hart umkämpften Markt der Apps wirklich Geld verdienen?

Eine eigene App Entwickeln – so kannst Du Einkommen generieren!

Die meisten denken, dass es bei einer App nur um die Downloadzahlen ankommt, um Einnahmen zu erzielen. Dies ist aber nur der Fall, wenn Du eine kostenpflichtige App anbietest. Oftmals ist es aber genau dann schwer genügend User für die eigene App zu finden, so dass die oftmals hohen Entwicklungskosten auch wieder beglichen werden können. Deshalb wollen wir Dir in diesem Artikel einige Strategien vorstellen, mit denen Du deine App für Nutzer kostenlos anbieten und trotzdem ein Einkommen generieren kannst.

In-App Purchases

In-App-Purchases gehört wohl zu den beliebtesten Varianten der Apps mit kostenlosem Download. Hier kommen nämlich auf den User erst dann Kosten hinzu, wenn er innerhalb der App etwas kaufen möchte. Das können  zum Beispiel Zubehör oder Onlinegeld bei Gaming Apps oder auch Zahlungsservices für z.B. den Parkautomat oder das Kino sein. Vorteil hierbei ist, dass die User schon vertraut mit der App sind und einen Mehrwert erkennen. Dadurch sind sie häufig viel bereitwilliger für zusätzlichen Service in die Tasche zu greifen.

Diese Variante kann dabei, wenn sie richtig umgesetzt wird, sehr erfolgreich sein. Allerdings muss hierfür eine gute Monetarisierungsstrategie geplant werden. Denn erkennen die User keinen Nutzen in der App, sind die Erweiterungen nicht attraktiv genug oder macht die Platzierung der App keinen Sinn, sind die Kunden meist weniger bereit für den zusätzlichen Service zu bezahlen.

In-App Advertisement

Beim In-App Advertisemtent kommen auf deine User keine Kosten hinzu, auch nicht , wie bei den In-App-Purchases innerhalb Deiner App. Stattdessen verdienst du hierbei Geld über das Schalten von externen Werbeanzeigen.Diese Adds sind in der Regel Werbebanner, -videos oder –popups. Häufig wird dabei zur Abrechnung ein Pay-Per-Click-System genutzt.

Nachteil ist hierbei allerdings zum einen, dass Unternehmen meist nur dann Interesse am Schalten von Werbeanzeigen innerhalb deiner App haben, wenn Du bereits eine hohe Masse an Downloads nachweisen kannst. Es dauert also häufig erst einige Zeit bis Du mit deiner App wirklich Umsätze und Gewinnen machen kannst.

Zum anderen haben viele Unternehmen bereits erkannt, dass nur wenige User wirklich auf die Banner und Werbeanzeigen klicken und die allgemeine Nachfrage zum Schalten von Adds in Apps geht daher stetig zurück. Dementsprechend ist es meist sehr schwierig, mit dieser Variante Einnahmen zu generieren.

Testversion

Eine App entwickeln und damit Geld verdienen kann auch durch das Anbieten von Testversionen erfolgen. Dabei können die User deine App beispielsweise 30 Tage kostenfrei ausprobieren, bevor die Nutzung gebührenpflichtig wird. Auch hierbei hast Du, ähnlich wie bei den In-App-Purchases den Vorteil, dass die Möglichkeit besteht, dass deine Kunden innerhalb des Testzeitraums den Mehrwert deiner App erkennen und dir anschließend trotz Kosten weiterhin treu bleiben.

Freemium App

Zu guter Letzt, gibt es auch noch die Möglichkeit der Freemium App. Dabei bietest Du zunächst eine Basisversion an. Diese ist meist sehr schlicht gehalten und beinhaltet außerdem Werbung. Wenn dem User Deine App gefällt, kann er, natürlich gegen eine Gebühr, eine Premium-Version, also ein Upgrade der App erwerben. Hierbei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. So hat der Nutzer, ähnlich wie bei den anderen Varianten ebenfalls die Möglichkeit, die App kennen zu lernen und den Mehrwert herauszufiltern.

Eigene App kaufen oder verkaufen über Projektify

Um ein Einkommen mit eigener App zu generieren, musst Du natürlich erst einmal eine solche besitzen. Bei Projektify bist Du damit genau richtig! Unser Verein bietet Dir eine kostenlose Plattform für den An-und Verkauf von Webprojekten aller Art. Hier kannst Du neben Kaufoptionen für Apps auch jede Menge andere spannende Webprojekte erwerben. Wenn Du mehr erfahren willst, dann hier entlang!

Aber auch wenn Du denkst, dass es an der Zeit ist Dich von Deinem Webprojekt freizusagen und neue Projekte anzugehen, können wir Dir dabei behilflich sein. Auf unserem Portal kannst Du nämlich auch Verkaufsangebote völlig kostenfrei inserieren. Wie genau das funktioniert, erfährst Du hier.

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen