Heutzutage kaufen wir fast alles im Internet. Nach dem Frühstück erst einmal die neuesten Reisedeals checken und nebenher bei Amazon nachprüfen, ob es dort nicht einen noch überdimensionierteren Flachbildfernseher als den eigenen gibt. Ach ja, da klingelt es auch schon an der Tür und du hörst deine Freundin laut schreien. Keine Angst, kein Verbrecher – nur der Zalando Mann.

Kurz gesagt: Diverse Studien, so auch die branchenübergreifende E-Commerce-Studie “Black-Box Online-Shopping”, zeigen, dass Verbraucher in manchen Branchen online schon mehr Geld ausgeben, als sie es im stationären Einzelhandel tun. Du hast diese Entwicklung natürlich frühzeitig gesehen und daher einen Webshop eröffnet.

Aber was, wenn du keine Zeit mehr hast, den eigenen Onlineshop zu betreiben? Dann schlagen wir vor: Den eigenen Webshop verkaufen!

Den eigenen Webshop verkaufen ist lukrativ

Anstatt das Onlinebusiness in Form des Onlineshops auslaufen zu lassen, solltest du dir überlegen, diesen nicht stattdessen für einen angemessen Preis zu verkaufen.

Warum? Je nach Höhe der Gewinne, die du bereits mit deinem Webshop erzielst, kannst du den Verkaufspreis durchaus relativ hoch ansetzen. So wird die Mission: Webshop verkaufen zu einer lukrativen Sache für dich.

So ermittelst du einen realistischen Preis für deinen Webshop

Jeder Onlineshop ist erst einmal ein Geschäftsmodell wie jedes Andere. Somit gelten dafür auch die gleichen Bewertungsstandards, wie für andere (Online)-Unternehmungen: Wie viel setzt du um, wie viel musst du ausgeben, um die Umsätze zu erzielen, wie viel Gewinn bleibt übrig und bestehen eventuell noch weitere offene Verbindlichkeiten? Wenn das Verhältnis aus zeitlichem und finanziellem Aufwand zu den Umsätzen recht gut ausfällt und du dich außerdem bereits unter der Konkurrenz bewähren konntest, hast du gute Chancen einen hohen Preis zu erzielen. Aber auch wenn dein Projekt noch kleine Gewinne einfährt, jedoch gut skalierbar ist, sieht ein erfahrener Käufer darin durchaus Potential. Dieses wird in der Regel mit einem angemessen Kaufpreis belohnt.

Projektify bietet dir übrigens ein schönes Tool, mit dessen Hilfe du den Wert deiner Website grob einschätzen kannst.

Tipps für den Verkauf deines Webshops

Wenn du auf der Suche nach einen potentiellen Käufer für deinen Onlineshop bist, musst du diesem erst einmal klar machen, um was es sich genau handelt. Beschreibe in deiner Anzeige bestenfalls alles haargenau und gut strukturiert. Hier einige Tipps, die du überlegen musst bevor du deinen Webshop verkaufen willst.

  • Welche Unternehmensform liegt zu Grunde?
    • Wem gehört der Webshop – bist du ein Einzelunternehmen, eine GbR, GmbH usw.?
  • Um welche Branche handelt es sich?
    • Was verkaufst du eigentlich – Elektronik, Schuhe, diverse Produktgruppen?
  • Wie funktioniert dein Geschäft?
    • Hast du die Waren bei dir gelagert, hast du einen Vertriebspartner oder betreibst du eventuell einen Affiliate-Shop und bekommst ausschließlich Provisionen?
  • Wodurch generieren sich deine Umsätze?
    • Machst du die Umsätze ausschließlich mit dem Verkauf der Waren oder verfolgst du ein Hybrid-Modell? Das bedeutet: Generierst du auch aus anderen Quellen, wie beispielsweise Bannerwerbung oder Sonstigem etwaige Umsätze?
  • Auf welcher Plattform betreibst du deinen Shop?
    • Auf welchem CMS basiert dein Onlineshop?
  • Wie ist das Verhältnis zwischen Traffic und Umsatz?
    • Wenn die Rate zwischen echter Interaktion und Seitenbesuchern zu weit auseinanderklafft, könnte das ein Indiz sein, dass es dem Shop an etwas fehlt. So muss der Käufer evtl. am Konzept feilen.
  • Welche Rechte werden übertragen?
    • Eine der wichtigsten Fragen ist zudem, welche Rechte beim Kauf übertragen werden sollen. Werden die Plattform – mit oder ohne Domain -, diverse Logos, Namensrechte oder vllt. sogar ein kompletter Warenbestand mit verkauft?

Wenn du die oben genannten Fragen des Käufers bereits in deiner Anzeige einigermaßen detailliert und vor allem wahrheitsgemäß beantwortest, kannst du auf zahlreiche Anfragen und gute Kaufverhandlungen hoffen.

Viel Erfolg mit dem Verkauf deines Webshops bei Projektify! Schau mal auf mein Profil bei Projektify! Ich unterstütze Projektify seit der Gründung aktiv!

 


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

 

Projektify ist ein Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Wir haben bereits selbst erfolgreich ein StartUp verkauft und kennen die potentiellen Schwierigkeiten. Mit unserem Verein, möchten wir anderen Gründern eine kostenlose Plattform für den Handel bieten und zudem über Wissenswertes im Zusammenhang mit (Online-)Unternehmen informieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen