Selbstständig durch Unternehmenskauf: Ob du eine eigene Geschäftsidee umsetzt oder ein Unternehmen kaufen willst: Du bist Existenzgründer! Jedoch ist es nicht zwangsläufig leichter ein Unternehmen zu übernehmen, als eines selbst neu zu gründen. Bei der Neugründung hast du im Gegensatz zur Firmenübernahme von Anfang an die Zügel selbst in der Hand. Bereits bei den ersten Schritten kannst du alles selbst entscheiden.

Bei der Unternehmensnachfolge, also bei der Fortführung eines bestehenden Unternehmens, bekommst du hingegen die Kunden- und Lieferantenbeziehungen, den Mitarbeiterstamm, die Marktstellung und den Ruf mit übergeben. Zudem musst du dich bei der Firmenübernahme im etablierten Unternehmen erst einmal beweisen und das Vertrauen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern gewinnen. Doch der eigentliche Knackpunkt ist die Finanzierung, denn du willst ja ein Unternehmen kaufen ohne Eigenkapital.

Knackpunkt beim Unternehmenskauf: Die Finanzierung

Mangelndes Startkapital ist noch immer einer der Hauptgründe fürs Scheitern. Umso wichtiger ist es, alternative Finanzierungswege zu kennen. Niemand hat oft eine Menge von 500.000 Euro auf der hohen Kante oder bekommt einem solchen Kredit mit Leichtigkeit von der Bank. Deswegen ist es wichtig sich über die verschiedenen Finanzierungsarten Gedanken zu machen, damit du dein Ziel realisieren kannst: ein Unternehmen kaufen ohne Eigenkapital.

Unternehmen kaufen ohne Eigenkapital

Wie groß ist die benötigte Kreditsumme, wie viel Eigenkapital  ist vorhanden, können staatliche Förderprogramme genutzt werden. Das ist die Frage die dir zuerst Stellen musst. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, welche wir dir hier vorstellen.

Erfolgreiche Entrepreneure kennen die Hürden und Herausforderungen der Gründungsphase und wissen um die Stolpersteine, die einem trotz cleverer Startup-Idee in den Weg gelegt werden. Viele holen sich deswegen Privatkredite, ohne dass zum Beispiel eine Bank als Vermittler dazwischen tritt. Das können Freunde und Eltern sein. Anstatt wie bei Privatkrediten auf einen einzelnen Investor zu setzen, könnte man es auch mit Crowdfunding versuchen. In manchen Fällen kann man als Eigenkapital auch die Rentenversicherung oder das Wohneigentum belasten. So leistet man kein liquides Eigenkapital, sondern Eigenkapital in Form von Eigentum und Wertanlagen.

Mit über 2000 Programmen deutschland- und europaweit ist die staatliche Fördermittellandschaft sehr vielfältig. Oft erwarten Gründer zinsgünstige Darlehen und sogar Mikrokredite von wenigen hundert bis 25.000 Euro, wobei tilgungsfreie Anlaufjahre möglich sind.

Manchmal kann auch ein bisschen Glück gepaart mit einem überragenden Pitch den Unternehmensstart ankurbeln. Gewinnsummen  von Contests und Gründer-Wettbewerben, die oft in Verbindung mit einem Mentoring-Programm ausgeschrieben sind, bieten jungen Gründern eine solide Basis, das Start-up weiterzuentwickeln und auf den Markt zu bringen.

Fazit: Unternehmen kaufen ohne Eigenkapitel ist möglich

Man sieht also: selbstständig machen ohne Eigenkapital kann funktionieren, auch wenn es sicherlich nicht leicht ist. Seine Lebensversicherung für das Start-up zu belasten, ist natürlich keine leichte Entscheidung. Daher sollte man sich vor allem genügend Zeit nehmen, um die verschiedenen Alternativen zu durchdenken.

Dabei kannst Du Dich auch von einem Experten unterstützen lassen. Nutze dazu doch einfach unseren Service zur Finanzierungsberatung.

Projektify ist ein Marktplatz für den kostenlosen An- und Verkauf von Unternehmen.  Als gemeinnütziger Verein hilft Projektify kleinen Unternehmen einen Nachfolger zu finden. Solltest du dies in Erwägung ziehen, dann lies dazu auf jeden Fall unsere weiterführenden Tipps, wie du ein Unternehmen übernehmen kannst durch oder probier es direkt mal aus und schau in unsere Anzeigen oder stell dein Webprojekt bei uns kostenlos ein!


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Projektify ist ein Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Wir haben bereits selbst erfolgreich ein StartUp verkauft und kennen die potentiellen Schwierigkeiten. Mit unserem Verein, möchten wir anderen Gründern eine kostenlose Plattform für den Handel bieten und zudem über Wissenswertes im Zusammenhang mit (Online-)Unternehmen informieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen