Du würdest dir gerne ein bisschen dazu verdienen oder suchst nach einem Job den du via Home Office betreiben kannst? Dann ist das hier genau das Richtige für Dich: Online eigene Produkte verkaufen.
Wenn Du erfahren möchtest welche Möglichkeiten es gibt und worauf Du beim Verkauf übers Internet achten solltest, dann kann Dir dieser Beitrag behilflich sein.

Online eigene Produkte verkaufen – so startest Du!

Dir ist sicher schon aufgefallen, dass viele Menschen versuchen auf diese Weise ein paar Einnahmen zu erzielen oder zumindestens mit dem Gedanken spielen. Wieso aber sind manche Unternehmer so erfolgreich, während andere sich jeden Tag abmühen und trotzdem nicht davon leben können? Neben der richtigen Einstellung und fehlender Leidenschaft liegt dies auch häufig an der falschen Vorgehensweise. Damit Du erfolgreich online eigene Produkte verkaufen kannst, haben wir Dir eine Übersicht über die Aspekte erarbeitet die Du beim E-Commerce unbedingt beachten solltest.

Lesetipp: Nische finden

Das richtige Produkt

Wer online eigene Produkte verkaufen will, hat manchmal das Problem, dass er garnicht so genau weiß, was er denn überhaupt anbieten soll. Wenn auch Du Dich nicht sicher bist, womit Du Geld verdienen könntest, dann kannst Du dies mithilfe einer Keywordanalyse, z.B. Mit dem Google AdWords Keyword Planner, herausfinden. Dafür schaust Du Dir einfach an, nach welchen Begriffen also Keywords besonders häufig gegoogelt wird. So bekommst Du einen Überblick welche Produkte derzeit besonders gefragt und erfolgversprechend sind.

Der optimale Marktplatz

Auch hier liegt es ganz bei Dir wie Du online eigene Produkte verkaufen willst. Natürlich hast Du die Möglichkeit Plattformen wie Ebay, DaWanda oder Amazon zu nutzen oder aber Du entscheidest Dich dazu einen eigenen Online Shop aufzubauen oder zu übernehmen. Das macht vor allem dann Sinn, wenn Du planst mehrere verschiedene Produkte zu verkaufen.

Doch wie erreichst Du genügend Traffic auf deiner Seite?

Um bei Google hoch in den Rankings zu erscheinen, ist es wichtig das du viel guten Content generierst, in dem du z.B. Artikel und Blogeinträge auf deiner Seite veröffentlichst.
Eine andere Möglichkeit besteht darin auf Social Media oder in verschiedenen Foren aktiv zu sein und immer wieder Beiträge mit einer Rückverlinkung zu deiner Seite zu erstellen.
Noch mehr Tipps um den Traffic deiner Webseite zu erhöhen findest Du hier.

Lesetipp: Traffic erhöhen

Der richtige Umgang mit der Konkurrenz

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit Konkurrenz umzugehen, wenn Du online eigene Produkte verkaufen willst. Entweder du bietest gängige Produkte an für die es bereits viele andere Verkäufer gibt oder Du suchst dir eine in der Nachfrage starke aber Angebotsmäßig noch nicht so stark vertretende Sparte und entwirfst eine Nischenwebsite. Entscheidest Du dich für ersteres ist es wichtig, dass Du Dich von deinen Konkurrenten abgrenzst, indem Du ein Alleinstellungsmerkmal findest. Das können ein guter Kundenservice, schnelle Lieferungen, eine professionelle Website oder qualitativ besonders hochwertige Produkte sein – es gibt viele Möglichkeiten seinen eigenen Shop attraktiv zu machen. Letztendlich zählt nur, dass deine Kunden einen Mehrwert bei dir finden, den andere Shops in dieser Form nicht bieten. Wenn du noch mehr zum Aufbau von Webshops erfahren möchtest dann klicke hier.

Der rechtliche Hintergrund

Wer Gebrauchtes oder Selbstgemachtes hin und wieder in kleinem Rahmen verkauft fällt laut Gesetz unter den Kleinhandel zwischen Privatleuten und muss nichts weiter beachten, da der Staat sich hier großzügig zeigt. Agierst du aber wie ein Händler, das heißt du kaufst Produkte um sie dann weiter zu verkaufen solltest du einige gesetzliche Vorschriften beachten. Sobald der Erlös deines Verkaufs nämlich den jährlichen Betrag von 600 Euro übersteigt, musst Du Steuern bezahlen.
Ebenso verhält es sich, wenn Du zu denjenigen gehörst, die regelmäßig online eigene Produkte verkaufen, denn dann zählst Du aus juristischer Sicht als Unternehmer und betreibst ein Gewerbe, das du nach deutschem Recht bei deiner Gemeinde- oder Stadtverwaltung anmelden und für dass du Steuern zahlen musst.

Lesetipp: Nischenseite aufbauen

Mithilfe von Projektify e.V. mit eigenen Produkten Geld verdienen

Du hast auch Interesse daran eigene Produkte zu verkaufen? Du weißt aber immer noch nicht genau wie? Starte doch ganz einfach mit dem An- oder Verkauf von Webprojekten. Wir bei Projektify helfen Dir dabei und zeigen was möglich ist. Schau dafür doch direkt mal in unsere Anzeigen! Wir freuen uns auf Dich!


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen