Passiv Geld zu verdienen erfordert wie jedes andere Geschäftsmodell auch jede Menge Arbeit. Die Branche des Affiliate Marketings steht vor großen Herausforderungen aber auch vielen Chancen. Durch das Aufkommen der sozialen Medien waren potentielle Kunden noch nie so leicht und zielgerecht zu erreichen.

Die richtige Branche finden

Die Branchen, mit denen du im Internet ein passives Einkommen generieren kannst, sind vielfältig. Ein gutes Beispiel dafür sind Spiele-Websites, denn die Zielgruppe ist hier besonders groß. Spielen war schon immer ein wichtiger Teil unseres Lebens und die Casinokultur gibt es schon seit mehr als zweitausend Jahren. Bereits die römischen Kaiser sorgten mit zahlreichen Spielen für Unterhaltung beim Volk. Bis heute suchen Menschen Ablenkung von ihrem herausfordernden beruflichen Alltag. Das Internet bietet dazu eine große Auswahl. Viele Spieleanbieter haben eigene Affiliate-Programme, die du für deinen finanziellen Erfolg nutzen kannst. Auch in dieser Branche gilt: Content ist King. Einzigartiger, flüssig geschriebener und informativer Content bringt Leser auf die Seite und damit auch ein passives Einkommen für dich. Am besten wählst du einen Anbieter aus, der gute Konditionen offeriert und bei dem du dich inhaltlich wohlfühlst.

Kunden vermitteln und Provisionen kassieren

Unternehmen, die eigene Affiliate-Programme anbieten, suchen immer fähige Vertriebspartner. Hier kannst du einsteigen, wenn du eine Webseite mit hohen Besucherzahlen hast, oder dich beim Online Marketing gut auskennst. Wichtig ist dabei vor allem, dass du die Bekanntheit deiner Seite steigerst und mit Suchmaschinenoptimierung dafür sorgst, dass möglichst viele interessierte Leser deine Seite im Internet finden. Deine Partner unterstützen dich mit Bannern, die du sehr gut für die Werbung auf deiner Webseite einsetzen kannst. Läuft das Geschäft erst einmal bieten E-Mail-Marketing, ein regelmäßig erscheinender Newsletter und der Aufbau einer Community auf Social Media wie Facebook, Twitter oder Instagram weitere Möglichkeiten User auf deine Seite zu bringen.

Vergiss dabei jedoch nicht, dass sich die Kommunikation mit potentiellen Kunden in den letzten Jahren grundlegend geändert hat. Aus einer Ein-Weg-Kommunikation ist eine Zwei-Weg-Kommunikation geworden. Kunden erwarten schnelle Antworten und Reaktionszeiten, sie wollen nicht mehr einen „fertigen Brei“ vorgesetzt bekommen. Binde deine Leser ein, fordere Sie auf aktiv mitzugestalten und gehen auf ihre Probleme und Wünsche ein. Viele zufriedene Leser garantieren auch ein gutes passiven Einkommen ohne zusätzliche Arbeit.

Du lebst am Ende des Tages von deiner Community und davon, dass die Besucher auf die Banner deiner Webseite klicken. Deine Partner beteiligen dich am Erfolg. Das passiert durch Provisionen. Diese werden entweder je verkauftes Produkt, oder pro 1000 Klicks ausbezahlt.

Du bist nicht alleine

Wer möchte nicht gerne ohne viele Aufwand seriös im Internet Geld verdienen? Immer mehr Menschen haben den Arbeitsalltag satt und suchen nach Alternativen ihr Leben frei und doch finanziell abgesichert zu gestalten. Mit gutem Affiliate Marketing kann man im Internet gut sein eigenes Geld verdienen und ist gleichzeitig sein eigener Chef.

Doch das gibt es nicht umsonst. Dazu gehört Einsatzwillen, Disziplin und Durchhaltevermögen. Besonders wichtig ist es, dass du eine Branche findest, in der du dich gut auskennst. Diese Branche sollte faire Provisionen bezahlen und gute Zukunftsaussichten haben. Dann lohnt es sich auch Zeit und Wissen zu investieren. Fortbildung ist natürlich immer ein Thema und wichtig um den Finger auch zukünftig am Puls der Zeit zu haben. Das Internet ist dabei eine großartige Hilfe, schließlich gibt es jede Menge nachweislich erfolgreiche Experten, die ihr Wissen gerne teilen und mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen.

Die Affiliate-Branche ist, so wie viele andere Branchen, in einem Wandel begriffen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt und wollen sich ebenfalls ein Stück vom Kuchen sichern. Gleichzeitig feilen die großen Portale, die dir Traffic und damit Kunden einbringen, beständig an ihren Algorithmen. Smartphones haben ebenfalls das Suchverhalten der User dramatisch verändert. Du musst dich von der Masse abheben, um aufzufallen und erfolgreich zu sein.

Content und Kommunikation

Die beiden Erfolgsfaktoren sind jedoch nach wie vor ein guter Content und die Kommunikation mit deinen Lesern. Schreibe regelmäßig aktuelle und einzigartige Artikel. So kannst du schnell eine Stammleserschaft aufbauen und gleichzeitig für neue User sorgen. Content is King, das gilt auch nach 20 Jahren Google ungebrochen. Guter Content wird gelesen, geteilt und diskutiert. Apropos diskutiert. Daran solltest du dich ebenfalls beteiligen. Sei aktiv auf Facebook und Twitter und gehe auf die Wünsche ein, denn so kann dein Webprojekt schnell selbst eine Autorität auf ihrem Gebiet werden. Und nichts lieben Google und Facebook mehr als anerkannte und seriöse Webseiten. Das siehst du dann auch in deinem Google-Ranking.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor auf Projektify geschrieben. Wir freuen uns immer über Gastartikel und bedanken uns beim Autor. Solltest du Fragen zum Autor haben, dann schreib uns einfach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen