Neuartige SaaS-Terminverwaltung mit viel Potenzial!

Preis: 105.000,00 Euro (VHB)

Projekt anfragen

Beschreibung:

Mit diesem Webprojekt steht eine sofort einsatzbereite B2B-Software
zur digitalen Terminverwaltung für Dienstleister mit vollautomatisiertem
Bezahlprozess sowie einem hoch einzuschätzenden Potential zum Verkauf.
Um eine möglichst große Individualität der Software zu gewährleisten,
wurde diese basierend auf Angular 6 und Laravel in ausschließlicher
Eigenentwicklung umgesetzt. Nach knapp einjähriger Entwicklungszeit
steht das Projekt nun in den Startlöchern. Leider mussten wir uns
dennoch für eine Umorientierung entscheiden und möchten daher – weil wir
weiterhin fest an den Erfolg unserer Software glauben – dieses
Webprojekt abgeben. Es wäre schön, wenn sich ein Interessent findet, der
Termilock ebenfalls mit viel Leidenschaft vorantreibt (und ggf.
weiterentwickelt) 🙂

WORUM GEHT ES?
Aufgrund der Tatsache, dass die Digitalisierung
immer weiter voranschreitet, wird es für viele Unternehmen wichtiger
denn je, auch einzelne Geschäftsprozessschritte zu digitalisieren.
Leider ist dies häufig mit komplexen Systemen und damit verbundenen
hohen Kosten und großem Zeitaufwand verbunden. Gerade kleinere Betriebe
haben weder die Zeit noch das Geld dafür. Wir sind der Meinung, dass
digitale Terminverwaltung auch für kleiner Betriebe vor allem dann
attraktiv wird, wenn sich Verantwortliche der Vorteile bewusst werden
und digitale Terminverwaltung vor allem intuitiv und für jeden (auch
weniger technikaffine) schnell erlernbar ist. Und genau hier setzt
Termilock mit seiner schlanken und benutzerfreundlichen Oberfläche sowie
praktischen Funktionen an!

PROJEKTUMFANG
Grundsätzlich besteht das Webprojekt aus einer
modernen Front-End-Anwendung, welche mit Angular 6 umgesetzt wurde,
sowie aus einem API-basierten Laravel-Backend. Inbegriffen sind
selbstverständlich Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und ein
Datenverarbeitungsvertrag, welcher Endkunden als personalisierter
Download innerhalb der Anwendung zur Verfügung steht (alle enthaltenen
Rechtstexte dienen als Vorlage und sollten – insbesondere bei Abänderung
– nach eigenem Ermessen auf Rechtssicherheit überprüft werden). Das
gesamte Projekt ist konsequent – von der Website, über die Rechnungen
bis hin zum Logo – im Corporate-Design gehalten. Daher beinhaltet der
Verkauf neben der Anwendung an sich, das typische Termilock-Logo mit
hohem Wiedererkennungswert als SVG-Grafik. Dieses ist als
deutschlandweite Wort-Bild-Marke registriert, welche wir Ihnen natürlich
nach Kauf vollständig übertragen. Um den Supportaufwand zu minimieren,
wurde eigens für diese Software ein ausführliches Benutzerhandbuch
angefertigt, welches Endkunden als Download auf der Website bereitsteht.
Auf diese Weise sollten sich die meisten Kundenfragen von selbst
klären! Auch dieses ist natürlich im Verkaufspreis enthalten. Darüber
hinaus wurde bereits eine grundlegende Suchmaschinenoptimierung
durchgeführt. Hier besteht unserer Meinung nach allerdings noch
Verbesserungspotential.

VORTEILE DIESES PROJEKTS
Als SaaS-Anbieter werden dem Endkunden
die vorübergehenden Nutzungsrechte an der Software im Rahmen eines
Abonnements eingeräumt. Da hierbei ein ausschließlich digitales Produkt
an Endkunden verkauft wird, ist der Betrieb relativ kostengünstig und
vor allem standortunabhängig von überall aus möglich. Da der Bestell-
und Abrechnungsprozess vollständig automatisiert abläuft, brauchen Sie
die Rechnungserstellung, den Rechnungsversand und die Zahlungsabwicklung
nur zu überwachen. Jede Kundenrechnung wird automatisch in der
Buchhaltungssoftware Debitoor hinterlegt und bei erfolgreichem
Zahlungseingang verbucht. Da alle hochsensiblen Zahlungsdaten direkt an
den Zahlungsdienstleister Stripe weitergegeben werden, entfällt für
dieses Projekt der Aufwand für den Erhalt einer PCI-Zertifizierung. Die
Hauptaufgabe für den Betrieb des Webprojekts wird neben der Überwachung
der Bestell- und Abrechnungsprozesse, vor allem in der Ausarbeitung und
Umsetzung eines kreativen Marketingplans liegen.

ZUKÜNFTIGES POTENTIAL
Zu Beginn des Projekts haben wir die
wichtigsten Zahlen und Fakten zu den grundlegendsten Zielbranchen
recherchiert, immer mit dem Hintergedanken, dass diese nach Anlauf des
Projekts selbstverständlich erweitert werden können. Es hat sich
gezeigt, dass bereits innerhalb dieser grundlegendsten Branchen allein
in Deutschland mehr als 440.770 potentielle Betriebe existieren, welche
direkt mit Kundenterminverwaltung konfrontiert sind. Hierunter fallen
unter anderem Friseursalons, Kosmetikstudios, Arztpraxen,
Kfz-Werkstätten und Restaurants. Mit der entsprechenden Werbestrategie
kann also hier schon eine Großzahl potentieller Kunden erreicht werden.
Ein
Zahlenbeispiel: Könnten lediglich 0,25% dieser Betriebe erreicht
werden, würde sich mit einem durchschnittlichen Netto-Paketpreis von 18
Euro bereits ein monatlicher Umsatz von knapp 20.000 Euro ergeben.
Wir
sehen hier enorm viel Potential, da beachtet werden muss, dass sich die
Zielbranchen gut erweitern lassen, womit die Zahl potentiell relevanter
Betriebe deutlich steigt. Außerdem kann durch eine kreative
Werbestrategie der prozentuelle Anteil erreichter
Dienstleistungsunternehmen kontinuierlich gesteigert werden. Darüber
hinaus ist der Paketpreis in Hinblick auf den großzügigen
Funktionsumfang im Vergleich zu Mitbewerbern relativ niedrig angesetzt,
auch hier findet sich Verbesserungspotential. Optional bestehen nahezu
unbegrenzte Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Software, wodurch der
Service mit neuen Funktionen noch attraktiver wird. Letztendlich könnte
das Angebot sogar auf andere Länder erweitert werden.
Im Verkauf
inbegriffen ist eine Excel-Tabelle mit Aufgliederung der wichtigsten
Zielbranchen und deren Kennzahlen, mithilfe derer der mögliche Umsatz in
Abhängigkeit von prozentuell erreichten Betrieben einer Branche
simuliert werden kann.

LAUFENDE KOSTEN
Da dieses Projekt ausschließlich digital ist,
fallen für den Betrieb neben trivialen Kosten für Server und Domain
lediglich Kosten für die Buchhaltungssoftware Debitoor (aktuell 15 Euro
pro Monat) und die Zahlungsabwicklung über Stripe (durchschnittlich etwa
0,50 Euro pro Zahlvorgang) an. Die Kosten für Werbung und eventuelle
Versicherungen hängen individuell vom Betreiber ab.

FUNKTIONEN DER SOFTWARE
Eine vollständige Liste über die
implementierten Funktionen schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu (u.a.
automatische Mehrkostenverrechnung bei Paketupgrade, Aktionsgutscheine,
Kontosperrung bei fehlgeschlagener Zahlung, etc.)

IHRE WICHTIGSTEN VORTEILE GEGENÜBER MITBEWERBERN
– Eine intuitive Anwendung, welche für wirklich jeden schnell erlernbar ist

Voller Funktionsumfang für alle Nutzer; keiner muss auf Vorteile der
digitalen Terminverwaltung verzichten (bewusst nur ein Preisparameter:
Neutermine pro Monat)
– Absolut flexible Software: Dank freier Anzahl an Kalendern an fast jeden Betrieb anpassbar

Überdurchschnittlicher Anspruch an Datensicherheit – es werden nicht
nur rechtliche Vorschriften eingehalten, sondern darüber hinaus
innerhalb der Anwendung zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen
(z.B. verschlüsselte Speicherung potentiell sensibler Daten)

Für Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung! Das Projekt
kann unter www.termilock.com eingesehen werden. Ein Demo-Konto wird bei
Interesse umgehend bereitgestellt!

Projektinhalte:
– Webspace
– Webprojekt
– Domain
– Logo
– Texte

Projektpotenziale:
– Mehr Bestellungen
– Ausbau der Nutzergruppe
– Weitere Produkte integrieren
– Umsatz zu steigern

Projektkosten:
– Webspace
– Software

Eingesetzte Technologien:

Weitere Leistungen:
– Bereitschaft für zusätzliche Fragen
– Persönliches Telefonat
– Preis verhandelbar
– Hilfe beim Webspace Umzug

Projekt anfragen

Wie findest du das?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen