Wenn es um die Suchmaschinenoptimierung geht, kommt immer häufiger auch der Einfluss der Seitengeschwindigkeit auf SEO ins Spiel. In diesem Artikel klären wir daher, was genau es damit auf sich hat.

Wenn Du derzeit daran arbeitest deine Webseite Suchmaschinengerecht zu optimieren, dann bist Du mit Sicherheit mehrfach auf den Begriff “Page Speed” gestoßen. Vielleicht hast Du auch erfahren, dass Page Speed eine immer größere Rolle in Google Rankings spielt. Deshalb solltest Du die Bedeutung einer schnelleren Ladezeit auf keinen Fall unterschätzen.

Was bedeutet eigentlich eine schnelle Ladezeit?

Das lässt sich so pauschal leider nicht sagen.
Denn welche Seitengeschwindigkeit als schnell angesehen wird, unterscheidet sich online teilweise enorm. Während die eine Seite argumentiert, dass eine Ladegeschwindigkeit dann gut ist, wenn sie die Nutzer zufriedenstellt, bezieht sich die andere Seite auf konkrete Zahlen. Dort spricht man in der Regel VON Werten zwischen 1,5 und 3 Sekunden für den Download einer Webseite.
Da beide Parteien aber oft einen Einfluss der Seitengeschwindigkeit auf SEO sehen, klären wir im Folgenden welche Korrelation genau zwischen Page Speed und dem Google Ranking besteht.

Einfluss der Seitengeschwindigkeit auf SEO

Für viele Internetuser hat die Dauer bis zur Anzeige einer Google Recherche einen besonders hohen Stellenwert. Wollen wir doch alle immer so schnell wie möglich mit Informationen versorgt werden. Google hat dieses Anliegen bereits vor Jahren erkannt und entschied 2010 daher die Seitengeschwindigkeit  in die Parameter des Suchmaschinenrankings einzubeziehen.

Da auch die mobile Nutzung im im Laufe der Jahre zunehmend gestiegen ist und wir Smartphones oder Co kaum noch aus der Hand liegen, fühlte das Unternehmen sich in der Begründung seines Vorgehens bestätigt.

Da dies für viele Webseitenverwalter eine neue Ausrichtung ihrer Seite bedeutete, hat Google eigenes Page Speed Tool kreiert.
Damit soll jeder fähig sein eine optimierte Seitengeschwindigkeit für den SEO Erfolg zu realisieren.
Besonders unerfahrenen Betreibern von Webprojekten bietet das Werkzeug diverse Hilfestellungen. So kann beispielsweise eine Auswertung der Ladezeit durchgeführt werden. Das kann unter anderem dabei helfen den Traffic auf der eigenen Seite deutlich zu steigern.

Fazit

Der Grund dafür, dass Google sich für Page Speed als Ranking Faktor entschied, liegt vor allem darin begründet, dass die Dauer der Ladezeit auch große Auswirkungen auf den Traffic der Seite und die Zufriedenheit der Kunden hat. Experten haben diese Auswirkungen schon vor einige Zeit erkannt und die Ladezeit daher in ihre Beeertungsparameter mit einbezogen.

Ob diese Entscheidung zum Einfluss der Seitengeschwindigkeit auf SEO allerdings sinnvoll ist, wird noch immer gerne diskutiert. Dies liegt vor allem daran, dass Google auch his jetzt noch keine genaue Definition von Page Speed vorgibt. Bisher beachtet Google nur die Ladedauer die benötigt wird um eine Webseite im Server zu laden. Die Zeitspanne die das Crawlen durch den Google-Bot IN Anspruch nimmt, wird allerdings nicht berücksichtigt.

Wenn Du erfahren möchtest, wie Du die Ladegeschwindigkeit Deiner Seite Suchmaschinenkonform optimieren kannst, dann lies doch auch unseren anderen Artikel zu diesem Thema. Klicke dafür einfach hier.

SEO Erfolg mit Projektify

Du wolltest schon immer online ein Einkommen generieren? Vielleicht hat Dich dieser Artikel auch dazu verleitet, selbst ein Webprojekt zu verwalten? Dann bist Du bei uns genau richtig. Als kostenlose Plattform für den An-und Verkauf von Webprojekten aller Art bieten wir Dir professionelle Hilfe zu allen Fragen rund ums Thema Online Geld verdienen. Schau Dich doch mal auf unserer Seite um oder gelange hier direkt zu den Kaufanzeigen. Wenn du dein Projekt verkaufen willst, dann geht es hier entlang zur Inseraterstellung.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Freepik

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen