Microsoft PowerPoint ist das Präsentationsprogramm in Microsoft Office 365 und kann auf Windows- und Mac-Rechnern genutzt werden. Auch deshalb gehört es zu den am meisten verwendeten Programmen dieser Art. Die jüngste Version (Microsoft PowerPoint 2019) kam erst unlängst heraus.

Wie funktioniert MS PowerPoint?

Es handelt sich um ein Programm, bei dem sich einzelne Seiten separat bearbeiten lassen. Sie heißen dann Folien und können die verschiedensten Formate darstellen:

  • Texte
  • Grafiken
  • Tabellen
  • Diagramme
  • Multimedia (Bilder, Filme, Sound)

Die Grafiken lassen in PowerPoint direkt erstellen, wozu das Programm Zeichenwerkzeuge zur Verfügung stellt, doch sie können auch als Bilder eingebunden werden. Die möglichen Formate sind PNG, JPG, TIF, GIF, BMP, SVG und EMF. Audiodateien lassen sich als MP3, WMA, WAV und M4A einbinden, Videodateien als MP4, WMV, MPG und AVI. Da Präsentationen heute mit bewegten Bildern erfolgen, bietet Microsoft PowerPoint viele Animationsmöglichkeiten. In diese lassen sich wiederum problemlos Texte und Bilder einbinden. Wenn der vorführende Anwender eine Folie wechselt, kann er hierfür einen von mehreren Folienübergangseffekten nutzen.

Ansicht für den Bildschirm

Eine spezielle Bildschirmpräsentationsansicht projiziert nur den Folieninhalt auf die Leinwand. Auf dem Monitor erscheint währenddessen eine Übersicht, die sogenannte Referentenansicht. Sie zeigt die aktuelle Folie, die ihr folgende Folie und Notizen, wenn diese angefertigt wurden. Damit unterscheidet sich PowerPoint von einer Beamerpräsentation, die solche Möglichkeiten nicht bieten kann. Weil der Vorführende auf seinem Bildschirm einen deutlich größeren Überblick und einen zeitlichen Vorlauf erhält, laufen Präsentationen flüssiger ab.

Office-Implementierung

Microsoft PowerPoint kann einzeln und als Teil eines MS-Office-Pakets gekauft werden. Wenn die Office-Pakete ein Release erhalten, erscheint dazu eine PowerPoint-Version mit demselben Namen wie das Office-Paket.

Programmierung und Automatisierung von Microsoft PowerPoint

PowerPoint lässt sich unter Windows und MacOS mit mehreren Programmen automatisieren und erweitern. Durch .NET-Schnittstellen ist die Windows-Version auch mit externen Programmen automatisierbar. Es gibt hierfür sogenannte „Interop“-Klassenbibliotheken. Die Anzeige der Präsentationen erfolgt mit dem PowerPoint Viewer, es funktionieren auch LibreOffice, Keynote und Apache OpenOffice. Sie unterstützen allerdings nicht immer die jüngsten Funktionen einer neuen PowerPoint-Version. Die Speicherung der Präsentationen erfolgt im OfficeOpen-Format XML (.pptx). Sie lassen sich darüber hinaus als HTML-Seiten und in gängigen Grafikformaten ausgeben, wobei Letzteres nur für einzelne Folien möglich ist. Die Standard-Präsentationsformate sind .ppt, .pptx, .pptm, .pps und .ppsx. Sie ermöglichen die sofortige Anzeige im Vollbildmodus. Auch eine Präsentations-CD kann der Nutzer erstellen. Sie enthält auch den PowerPoint Viewer und eine Autostart-Datei, sodass die Präsentation auch auf Rechnern läuft, auf denen PowerPoint oder der PowerPoint Viewer nicht installiert sind.

Fazit

Microsoft PowerPoint ist vollkommen zu Recht sehr beliebt und aus vielen Firmen, Universitäten, Schulen, Behörden und Vereinen nicht mehr wegzudenken. Und auch Spezialisten wie allroundMEDIA – PowerPoint Agentur aus München gibt es inzwischen, welche Unternehmen bei der Erstellung unterstützen. Schon seit 2014 gibt es auch Apps für das Programm, sodass AnwenderInnen ihre Präsentationen auf dem Smartphone erstellen können. Diese lassen sich unter OneDrive online abspeichern, was zu einer viel effizienteren Arbeitsweise führt.

Erfolgreiches Webprojekt über Projektify

Möglicherweise hast Du PowerPoint selbst schon für Präsentationen rund um dein Webprojekt verwendet. Vielleicht suchst Du aber derzeit erst noch nach dem richtigen Projekt? Mit diesem Anliegen bist Du bei Projektify genau richtig! Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform Unterstützung beim An-  und Verkauf von Webprojekten. Schau doch bitte für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Aber auch wenn Du ein schon bestehendes Webprojekt verkaufen willst, können wir Dich unterstützen. Bei uns kannst Du kostenlos ein Verkaufsangebot erstellen. Klicke dafür einfach hier.

Gerne beraten wir Dich außerdem mit unseren regelmäßigen Blog-Artikeln auch zu verschiedenen Themen rund ums Online Business und das Verwalten von Webprojekten. Wir fokussieren uns dabei besonders auf die Themen Nebenberufliche Selbstständigkeit, Insolvenz und Unternehmensnachfolge. Lies Dich also gerne auch mal durch unsere anderen Artikel.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor auf Projektify geschrieben. Wir freuen uns immer über Gastartikel und bedanken uns beim Autor. Solltest du Fragen zum Autor haben, dann schreib uns einfach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen