Kehren Dir Deine Kunden plötzlich den Rücken? Haben sich Deine Blogging-Aufträge in Luft aufgelöst?

Wenn ja, dann sitz nicht einfach da und dreh Daumen. Werde aktiv und erobere Dir die verlorenen Schreibjobs mit diesen drei Schritten zurück.

Nutze Dein Netzwerk

Wenn Du nicht viel zu tun hast, ist jetzt die große Gelegenheit, Dein Netzwerk auszubauen. Falls Du auf LinkedIn bist (und das solltest Du unbedingt sein!), dann verschicke Verbindungseinladungen.

Nimm in der Zwischenzeit auch mit Deinem bestehenden Netzwerk Kontakt auf und teil Deinen Leuten mit, dass Du unerwartet viel Kapazität für Neukunden hast. Könnten diese jemanden an Dich verweisen, der einen Blogger braucht?

Das Schöne an dieser Methode ist, dass es nicht so verzweifelt herüberkommt, wie wenn Du direkt bei einem möglichen Interessenten um Arbeit bettelst. Und trotzdem besteht die Chance, dass einer der Kontakte von Deinen Bekannten und Kollegen einen freiberuflichen Blogger benötigt.

Du bekommst einen möglichen Neukunden und musstest nicht aufdringlich werden. Brillant!

(Beachte: Es kann etwas dauern, bis eingehende Empfehlungen ins Rollen kommen. Führe diesen Schritt aber zuerst aus und lass ihn im Hintergrund laufen, während Du weitere Strategien verfolgst.)

Biete einen Blog Post zum Schnäppchenpreis

Ich bin zwar kein Fan von Preissenkungen, aber irgendwie musst Du Dir ja auch Dein Brot verdienen! Mit einer kleinen aber gezielten Werbeaktion kannst Du von Dir reden machen.

Ich habe schon Schreiberlinge gesehen, die den ersten drei Abnehmern ein Service-Paket zum halben Preis angeboten haben. Verbreite auch Du die Neuigkeiten auf Facebook und biete Deinen Service für ein paar Tage zum vergünstigten Preis an.

Solche kurzzeitigen Angebote eignen sich hervorragend, um in sozialen Medien zu werben und die Leute zum Teilen aufzufordern. Sonderangebote mögen doch alle.

Betrachte die Mindereinnahmen als Marketingkosten und hab Spaß bei der NetBet Online Spielothek, während Du Dich auf Neuaufträge freuen kannst. Die Leute werden Dich engagieren, und jene, die es (noch) nicht tun, sehen zumindest, dass Du ein freiberuflicher Schreiber bist.

„Opfere“ Gratisinformationen, um zu Blogging-Aufträgen zu kommen

Kostenlos nützliche Hilfsquellen zu bieten, die Dein Fachwissen unter Beweis stellen, ist eine hervorragende Möglichkeit, während Arbeitsausfällen produktiv zu bleiben und potentielle Neukunden zu beeindrucken. Mit dieser Top-Strategie konnte ich in den letzten Monaten zu neuen Aufträgen kommen.

Überlege Dir, was Du Interessenten umsonst anbieten könntest, das denen von Nutzen sein könnte. Das wird sich herumsprechen!

Hier ein paar Beispiele von Werbegeschenken:

  • Mini-Kurs via E-Mail
  • Kurzes E-Book
  • Live-Coaching oder Fragen beantworten
  • Vorlagen, Tools, etc.

Die besten Werbegeschenke dieser Art bieten nützliche, umsetzbare Tipps – aber verschenke natürlich nicht Dein ganzes Repertoire. Ziel ist zu zeigen, was Du drauf hast. Wünschenswert ist, möglichst viele Interessenten dazu zu bringen, *Dich* zu engagieren, statt Blog Posts selber zu schreiben.

Die meisten Freiberufler haben ihr Geschäft noch nie aktiv vermarktet. Wer das hingegen tut, der wird zu Aufträgen kommen, seine Preise hoch halten und sein Blogging-Business weiterbringen können. 

Wenn Du eine professionelle Haltung einnimmst und bewusst die Werbetrommel rührst, anstatt darauf zu warten, bis die Leute von selbst auf Dich zukommen, bist Du der Masse weit voraus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen