Dein Traum ist es als Freelancer so richtig durchzustarten? Du willst dein eigener Chef sein, Ort und Zeitpunkt deiner Arbeit sowie deine Aufträge selbst Managen und bestimmen? Dann helfen dir unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Karrierestart ganz sicher weiter!

5 Tipps für Freelancer

Die Anzahl an Freelancern wächst ständig, weshalb die Konkurrenz bereits jetzt schon riesig ist. Da ist es garnicht mehr so einfach sich selbst in den Vordergrund zu stellen und die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen. Genau deshalb solltest Du als angehender Freelancer unbedingt diese Tricks beachten:

1. Eine eigene Website erstellen

Das A und O, also sozusagen die Basis eines guten Freelancers ist eine eigene Website auf der alle Deine Dienstleistungen für den Kunden nachvollziehbar aufgelistet sind. Dabei solltest Du Deine Seite gleichzeitig aber auch interessant gestalten, mit einem zu Deiner Branche passenden Design und Texten die Deine Kreativität erkennen lassen und Deine Kunden zum weiterlesen anregen. Die Homepage ist schließlich oftmals der erste Eindruck den ein Kunde von Dir erhält und deshalb äußerst wichtig.

2. Eine Marke kreieren

Wenn die ersten Aufträge erstmal reinflattern, solltest Du unbedingt auch weiterhin auf ein gutes Marketing setzen. Schließlich sind Dir Aufträge und erfolgreiche Zeiten nie sicher. Du kannst nie wissen, ob Du nächsten Monat mehr oder weniger Kunden haben wirst. Deshalb solltest Du Deine Bekanntheit stetig weiterausbauen und Deine Dienstleistung zu einer Marke entwickeln, die viele Menschen erreicht und überzeugt.

3. Werbung über Social Media machen

Für den Aufbau deiner Marke gibt es verschiedene Möglichkeiten ein gutes Marketing zu betreiben. So kannst du beispielsweise Social Media Portale nutzen. Werbung ist hier meist nicht nur vergleichsweise kostengünstig, sondern besitzt oftmals auch eine hohe Reichweite. Social Media ist derzeit so beliebt, dass die meisten ständig dort surfen und die Chance dich deiner Zielgruppe zu präsentieren dadurch signifikant steigt.

4. Bloggen

Aber auch das Bloggen ist eine optimale Möglichkeit um Dir einen Namen zu machen. So häufiger Dein Name in Zusammenhang mit Deiner Branche und Dienstleistung im Netz zu finden ist, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass Du viele Aufträge erhältst. Zudem kannst Du relevante Inhalte für Deine Kunden kostenfrei zur Verfügung stellen und damit deinen Expertenstatus untermauern. Gleichzeitig kann dir das Bloggen auch bezüglich unseres nächsten Tipps, dem Aufbau eines Netzwerks, weiterhelfen.

5. Ein Netzwerk aufbauen

Ein Netzwerk ist insbesondere im Hinblick auf Folgeaufträge sehr hilfreich. Am besten kannst Du per Newsletter mit Deinen Kunden in Kontakt bleiben, sodass Sie dich immer im Hinterkopf behalten, wann immer Sie mal wieder einen Auftrag vergeben wollen. Zudem lohnt es sich um Empfehlungen zu bitten. Treue Kunden sind ganz sicher bereit Dich auch an Bekannte weiterzuempfehlen, wodurch Du deine Bekanntheit und deine Reichweite enorm steigern kannst.

Fazit

Wie Du siehst, es gibt einige Möglichkeiten die einen erfolgreichen Start als Freelancer begünstigen können. Trotzdem ist oberstes Gebot, dass Du Dir immer selbst treu bleibst und eine eigene Persönlichkeit in Deinem Job entwickelst. Denn auch Ehrlichkeit und Authentizität sind wichtige Parameter um Kunden von sich zu überzeugen. Zudem Kannst Du so sicherstellen, dass Dir Deine Arbeit wirklich Freude bereitet und Du auch in Zukunft gerne Aufträge annimmst, wenn Du Dich nicht jedesmal verstellen musst.

Als Freelancer Webprojekt kaufen oder verkaufen auf Projektify

Du willst als Freelancer und mit eigenem Webprojekt voll durchstarten? Bei Projektify bist du damit genau an der richtigen Adresse. Unser Verein bietet dir als kostenlose Plattform für den An-  und Verkauf von Webprojekten Unterstützung in genau diesem Bereich. Schau doch für mehr Details gleich mal in unsere Anzeigen!

Alternativ hast Du aber auch die Möglichkeit ein schon bestehendes Webprojekt auf unserer Seite weiterzuverkaufen. Für eine kostenlose Inseraterstellung klicke einfach hier.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze den Projektify e.V. und seine Mitglieder mit einer freiwilligen Spende oder ganz unkompliziert durch einen Klick auf eines der Banner unserer Werbepartner. Vielen Dank!

Bildquelle: Designed by Pixabay

Wie findest du das?

Katrin unterstützt den Projektify e.V. mit regelmäßigen Blogbeiträgen und bei der Umsetzung weiterer Onlinemarketingmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen