photo 1432888498266 38ffec3eaf0a
Unplash

Wer im stetig wachsenden Wettbewerb im Internet bestehen und Kunden für sich gewinnen möchte, braucht eine Website, die die Aufmerksamkeit der Nutzer gewinnt und sie nicht nur auf die Website lockt, sondern auch dort hält. Die Suchmaschinenoptimierung, bzw. SEO ist die Königsdisziplin für die Website, um unter den Suchergebnissen weit oben zu erscheinen und damit von Nutzern gefunden zu werden. Eins der wichtigsten SEO-Aspekte ist der Content. Das bedeutet, die Website sollte hochwertige Inhalte bereitstellen, die dem Besucher einen Nutzen bringen und diesen begeistern. Neben hilfreichen Texten und ansehnlichen Bildern gewinnt nun eine weitere Art des Inhalts in der Online-Welt massiv an Bedeutung: interaktiver Content. 

Was sind interaktive Inhalte?

Die Zeiten, zu denen Websites ausschließlich aus statischen Texten und Bildern bestehen, sind lang vorbei. Heute gewinnen multimediale und interaktive Inhalte die Überhand. Sie machen sich die neusten technologischen Möglichkeiten zunutze, um Websites zu kreieren, die begeistern. Bei interaktiven Inhalten handelt es sich um eine Art Content, mit denen Nutzer aktiv interagieren können. Anstatt nur einen Text zu lesen oder ein Video anzusehen, werden Websitebesucher dazu aufgefordert, selbst aktiv zu werden, anstatt sich nur passiv berieseln zu lassen. Interaktive Karten, Spiele, 360-Grad-Videos, Rechner, Umfragen und Quizze sind nur eine Auswahl der Möglichkeiten, die interaktive Inhalte bieten. 

Welche Vorteile bieten interaktive Inhalte? 

Die Vorteile interaktiver Inhalte sind vielfältig. Sie fordern den Nutzer dazu auf, selbst aktiv zu werden und mit der Website bzw. mit der Marke zu interagieren. Im Vergleich zu einer passiven Informationsaufnahme sind derartige Inhalte daher deutlich spannender und unterhaltender. Dabei können Nutzer ihre Erfahrung mit der Marke selbst mitgestalten und nehmen aktiv am Erlebnis teil. Dies hilft nicht nur dabei, den Erinnerungswert der Marke zu erhöhen, sondern kann auch ein stärkeres Vertrauen zur Marke schaffen. Durch die persönliche Interaktion entsteht eine tiefere Verbindung und individuelle Beziehung zum Unternehmen, was den Vertrauenswert erhöht. Hinzu kommt, dass durch interaktive Inhalte die Nutzer länger auf der Website gehalten werden können, während sie sich mit dem Content beschäftigen. Handelt es sich um unterhaltende Inhalte wie Games und Quizze, können sie zudem hervorragend auf sozialen Medien geteilt werden, was die Reichweite der Marke deutlich erhöhen kann. Es ist damit keine Überraschung, dass bereits über die Hälfte der Marketingspezialisten interaktive Inhalte einsetzen.

Beispiele von interaktiven Inhalten für die Website 

Damit ist eindeutig, dass jeder, der eine Website besitzt, diese mit interaktiven Inhalten ausstatten sollte, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen und zu halten. Je nachdem, um welche Art von Business es sich handelt, bieten sich verschiedene interaktive Inhalte an. 

Quizze und Umfragen sind eine besonders beliebte Art des interaktiven Contents, die Nutzer begeistern. Diese lassen sich zu unterschiedlichen Zwecken anwenden. Entweder bringen sie einfach nur Spaß und Unterhaltung, um etwa herauszufinden, welchem Filmcharakter man ähnelt, oder sie bieten ein Ergebnis mit einer personalisierten Produktempfehlung. Beispiele solcher Tests lassen sich bei zahlreichen Fitnessstudios mit Online-Sportkursen finden, die Nutzern mit einer Reihe an gezielten Fragen helfen, das passende Fitnessprogramm zu finden. Plattformen wie Buzzfeed dagegen, bieten reihenweise Tests, die nur Spaß machen sollen.

Spiele sind eine weitere Art der interaktiven Inhalte, die reichlich Unterhaltung versprechen. Sie lassen sich auf unterschiedliche Weisen umsetzen. Besonders bei Spieleanbietern sieht man diese Art von interaktiven Inhalten auf der Website. So erlauben es eine Vielzahl an Online Casinos, ohne Anmeldung zu spielen, um direkt mit einem Klick auf der Spielplattform loslegen zu können. Experten haben die besten Anbieter, die das Spielen ohne Anmeldung ermöglichen, untersucht und bewertet, damit Spieler schnell eine passende Plattform finden. Mit einem Klick auf „Spielen“ können Nutzer dann direkt das Angebot der Plattform ausprobieren. Doch auch andere Arten von Unternehmen können von Spielen profitieren. Der Streaming-Riese Netflix, zum Beispiel, hat Spiele herausgebracht, die auf beliebten Netflix-Serien basieren. 

Eine weitere beliebte Art der interaktiven Inhalte sind Rechner. Interaktive Rechner erlauben es Nutzern, direkt auf der Website zum Beispiel Preise oder Maße für bestimmte Services und Produkte auszurechnen. Anbieter von maßgeschneiderten Küchen, zum Beispiel, können solche Rechner online anbieten, mit denen Kunden die Maße und Preise der Wunschküche ausrechnen können, bevor sie Kontakt aufnehmen müssen. Diese bieten damit eine personalisierte Erfahrung und sind zudem deutlich einfacher zu verstehen als komplizierte Preistabellen. 

Die Nutzer des 21. Jahrhunderts wollen nicht mehr nur mit passiven Inhalten berieselt werden. Sie wollen aktiv Teil der Erfahrung sein und begeistert werden. Genau das können interaktive Inhalte auf der Website schaffen, die die Aufmerksamkeit der Besucher gewinnen und personalisierte Erlebnisse kreieren. Wer noch keinen interaktiven Content nutzt, sollte das jetzt ändern. 

Rate this post

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen