Top 3 Technologietrends 2020

Der permanente und immer schneller Fahrt aufnehmende digitale Fortschritt ändert die Erwartungshaltung von Kunden, Arbeitnehmern wie auch Unternehmern. Wer nicht auf dem Abstellgleis enden möchte, sollte sich fortbilden. Diese 3 Top Trends aus dem Bereich Technologie sollte man in der aktuellen Zeit kennen.

Die Demokratisierung des Fachwissen

Hört sich erstmal ziemlich theorielastig an, ist jedoch relativ simpel auf den Punkt gebracht. Zum Beispiel mit Wikipedia. Bezugnehmend auf Technologie und Wissen bedeutet „Demokratisierung“ nichts anderes als allen Menschen freie Zugänglichkeit zu technischem, respektive geschäftlichem Fachwissen zu ermöglichen. Freien Zugang ohne dass dafür hohe zeitliche oder aber finanzielle Einbußen entstehen.

Diese aus Sicht von Experten, die um ihre Existenzberechtigung fürchten, beängstigende Entwicklung schreitet immer schneller voran. Die Ängste der Experten und Facharbeiter sind dabei relativ unbegründet. Der Umstand über Wissen verfügen zu können oder dieses Wissen auch richtig anzuwenden unterscheidet sich ja bekanntlich sehr voneinander.

Die Human Augmentation

Bei diesem Trend geht es darum, menschlichen Individuen ein noch besseres Gefühl oder Empfinden oder sogar gänzlich neue Fähigkeiten zu verleihen. Dies soll bei der „Human Augmentation“ mittels Einsatz von entsprechender Technologie am, beziehungsweise sogar im menschlichen Körper realisiert werden. Kognitiven wie auch physischen Erfahrungen könnten somit verbessert werden.

Reden wir von der Variante „am“ menschlichen Körper, kann es um das Tragen sogenannter Wearables am Arbeitsplatz handeln, welche die beispielsweise die Arbeitssicherheit oder die Steigerung der Produktivität betreffen. Es geht aber auch absolut extremer, wie die folgenden vier Beispiele von Human Augmentation zeigen.

  • Verbesserung von Extremitäten & Körperfunktionen durch Prothesen oder Exoskelette
  • Sensorische Verbesserungen durch Implantate im Bereich sehen, hören & fühlen
  • Genetische Optimierung durch Gen- & Zelltherapien
  • Implantat bedingtes Gehirntuning

Die Multiexperience

Als Multiexperience bezeichnet man die Interaktion mit einem Rechner oder auch einer künstlichen Intelligenz (AI) auf multiplen Ebenen und mehreren Schnittstellen. Statt lediglich vor der Tastatur zu sitzen, wird hier mittels Nutzung von Sensoren, Mikrofonen, sowie Kameras und weiteren IOT-Devices kommuniziert. Der Vorstellungskraft sind hierbei keinerlei Grenzen gegeben. Beispielsweise kann ein Mensch komplett und mit all seinen ihm zur Verfügung stehenden Sinnen in einem völlig  virtuellen Raum mit einer KI interagiert.

Fazit

Nur diese 3 Top Trends aus dem Bereich Technologie allein haben es schon faustdick hinter den Ohren. Tatsächlich gibt es noch weitaus mehr und noch weitaus abgefahrenere Bereiche innerhalb derer geforscht wird. Fakt ist das zum Beispiel die angesprochenen Exoskelette bei der Army bereits seit über einer Dekade in Nutzung sind um beispielsweise Flugzeuge mit Missiles zu bestücken. Auch „Robo-Dogs“ laufen bereits in Korea als Drohne durch die Straßen und kontrollieren Mindestabstände. Ein durchaus beängstigender Gedanke bei den Supertechniken die vorgestern „SciFi“ waren, gestern bereits inoffizieller Alltag, uns heute als neu promotet werden und morgen bereits unsere programmierten „Einschränker“ sein können, besteht darin das programmierte Maschinen kein schlechtes Gewissen haben (müssen).

 

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor auf Projektify geschrieben. Wir freuen uns immer über Gastartikel und bedanken uns beim Autor. Solltest du Fragen zum Autor haben, dann schreib uns einfach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen